Hohe Ehrung für Klaus Leutner

Treptow-Köpenick. Ende November erhielt Klaus Leutner vom Präsidenten der Republik Polen das Kavalierkreuz des Verdienstordens der Republik Polen. Durch seine jahrelangen Recherchen hatte er im vergangenen Jahr eine würdige Gedenkfeier für die auf dem Städtischen Friedhof Altglienicke bestatteten polnischen Priester organisieren können, die im KZ Sachsenhausen ums Leben gekommen waren. Der Verdienstorden wird seit seiner Neustiftung im Jahre 1992 in fünf Stufen verliehen. Die Republik Polen verleiht ihn ausschließlich an Ausländer und polnische Staatsbürger im Ausland. sim
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.