Ehemalige Schule sichern

Berlin: ESMOD | Kreuzberg. Das Bezirksamt soll unverzüglich einen Bebauungsplan für das Grundstück der früheren Kurt-Held-Schule in der Görlitzer Straße 51 aufstellen. Das fordert ein Antrag der SPD-Bezirksverordneten Peggy Hochstätter für die BVV am 20. September. Die ehemalige Grundschule wurde 2005 geschlossen. Das Gebäude wird inzwischen von der Esmod-Modeschule genutzt. Sie soll dort zwar anscheinend erst einmal bleiben können, aber die langfristige Perspektive sei unklar, heißt es zur Begründung. Denn nach Berichten der Initiative Bizim Kiez stehe für die Immobilie ein weiterer Verkauf an. Laut ihren Angaben sollen Investoren bereit sein, dafür mehr als zwölf Millionen Euro zu bezahlen. Das lasse befürchten, dass dort Luxuswohnungen oder teure Büros entstehen könnten. Deshalb soll im Rahmen des Bebauungsplanverfahrens eine kommunale Nutzung, beispielsweise Bildungs- und Betreuungsangebote, festgeschrieben werden. tf
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.