Gelbe Villa besteht seit zehn Jahren

Einen Scheck über 2400 Euro für das Restaurant erhielt die gelb Villa von Austellern der Schleswig-Holstein-Halle der Grünen Woche. (Foto: Joachim Schollbach)

Kreuzberg. Am 30. März 2004 öffnete das Kreativ- und Bildungszentrum "Die gelbe Villa" an der Wilhelmshöhe 10. Es wurde schnell zu einem wichtigen Bestandteil der Kreuzberger Kinder- und Jugendeinrichtungen.

Auf fünf Etagen können die Nutzer zwischen durchschnittlich 30 Angebote wählen - von Kunst über Musik, Literatur, Naturwissenschaften bis Sport. Dazu gehören unter anderem ein Internetcafé sowie die Metall-, Ton- und Medienwerkstätten. Während der Ferien gibt es jeweils ein spezielles Programm. Die Veranstaltungen sollen das Interesse und die Eigeninitiative der jungen Besucher wecken und ihre Talente stärken. Zur gelben Villa gehört auch das Kinderrestaurant "Fünf Jahreszeiten". An jedem Wochentag gibt es dort zum Preis von einem Euro einen Mittagstisch. Allein im Jahr 2013 wurden dort 16 717 Essen ausgegeben. Insgesamt haben seit 2004 mehr als 234 000 Gäste das Haus besucht.

Träger ist die Stiftung Jovita aus Hamburg. Außerdem hat die Einrichtung zahlreiche Unterstützer und Kooperationspartner von der Aktion Mensch über das Bundesbildungsministerium bis zum paritätischen Wohlfahrtsverband.

Gefeiert wird das zehnjährige Jubiläum erst im September anlässlich des traditionellen Familienfestes.


Thomas Frey / tf
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.