Nana Schön von "Jugend hackt" aus Berlin zum Engagement-Botschafter ernannt

Nana Schön (3. von links) ist Engagement-Botschafterin. (Foto: BBE)

Berlin. Das Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement (BBE) hat die Engagement-Botschafter 2017 ernannt.

Es handelt sich um Farsaneh Samadi von der „Initiative Mehrsprachigkeit“ aus Lübeck, Elena Tzara vom Verein „Foodsharing“ aus Köln, Jan Duensing von „Feiner Fußball“ aus Dresden und Nana Schön vom Programm „Jugend hackt“ aus Berlin. Als Mentorin des Programms kümmert sich Nana Schön seit 2015 um technikbegeisterte Jugendliche.

Die vier Engagement-Botschafter werden durch ihr beispielhaftes Tun ein Jahr lang für bürgerschaftliches Engagement werben. Dabei sind auch Auftritte im Rahmen der vom BBE organisierten Woche des bürgerschaftlichen Engagements vorgesehen. Vom 8. bis 17. September stellen sich gemeinnützige Vereine und Projekte im gesamten Bundesgebiet vor und würdigen die Arbeit der inzwischen knapp 31 Millionen freiwillig Engagierten in Deutschland.

Bereits zum fünften Mal ist der Bundesverband Deutscher Anzeigenblätter (BVDA) Medienpartner der Aktionswoche. Wie die Berliner Woche und das Spandauer Volksblatt berichten bundesweit viele Anzeigenzeitungen regelmäßig über bürgerschaftliches Engagement und sorgen so für mehr Aufmerksamkeit für engagierte Menschen und deren Projekte. hh

Weitere Informationen zu den Engagement-Botschaftern und zur Woche des bürgerschaftlichen Engagements gibt es auf www.engagement-macht-stark.de.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.