100 Jahre Krankenhaus

Lichtenberg. Heute trägt das Krankenhaus seinen Namen: Auf Initiative des damaligen Bürgermeisters Oskar Ziethen wurde vor 100 Jahren das "Krankenhaus der Stadt Berlin-Lichtenberg" gegründet. Anlässlich dieses Jubiläums gibt es zahlreiche Veranstaltungen über die Geschichte des Krankenhauses und der dort tätigen Menschen. Am 23. Januar steht eine Veranstaltung ganz im Zeichen der Ehrenamtlichen im heute auch als Sana Klinikum bekannten Krankenhaus in der Fanningerstraße 32. Unter dem Titel "Ein Oskar vom Oskar fürs Ehrenamt" präsentiert der Fotoklub Lichtenberg seine Arbeit fürs Krankenhaus, die aus wechselnden Ausstellungen besteht. Schon fast ein Markenzeichen sind die von den sogenannten "Strickomis" gefertigten Mützchen für die Neugeborenen. Und was man mit Lachen bewirken kann, das zeigt in der Klinik regelmäßig Clown Sternchen. Mehr Informationenfür interessierte Ehrenamtlichen gibt es auf der Veranstaltung, die ab 15 Uhr in der Alten Cafeteria im Haus L in der Fanningerstraße 32 stattfindet. Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen über Veranstaltungen unter www.sana-kl.de.


Karolina Wrobel / KW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.