Bäume fielen wegen Pilzbefall

Lichtenberg.Viel Verwunderung löste die Fällung der beiden alten Robinien auf dem Tuchollaplatz Mitte Februar aus. Noch vor einigen Jahren sei der Tuchollaplatz aufwendig saniert worden, kritisiert die Bezirksverordnete Henriette van der Wall (Bündnis 90/Die Grünen). Sie hakte jetzt in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) nach und wollte vom Bezirksamt wissen, warum die Bäume gefällt wurden. "Der Baumbestand im Bezirk wird regelmäßig im Zuge der Verkehrssicherheitskontrolle geprüft", so Umweltstadtrat Wilfried Nünthel (CDU). "Schon 2003 wurde an den beiden Bäumen auf dem Tuchollaplatz Pilzbefall festgestellt, der das Holz schließlich zerstörte." Im vergangenen Jahr wurde ein externes Gutachten eingeholt. Das ergab, dass bereits "Fäulnis im Stammfußbereich" vorlag. "Damit war die Standfestigkeit der Bäume nicht mehr gegeben. Gegen Pilzbefall können wir nichts machen", so Nünthel. Zwar habe das Bezirksamt nicht die Pflicht, über die Fällung von zwei Bäumen öffentlich zu informieren, dennoch habe man die Anwohner eigentlich benachrichtigen wollen. Die Info sei jedoch im Bezirksamt versandet. Stadtrat Nünthel sprach von "menschlichem Versagen."


Karolina Wrobel / KW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.