Tram-Surfen endet mit Unfall

Lichtenberg. Zu einem Unfall kam es am 18. November in der Möllendorffstraße. Ein 14-Jähriger wurde gegen 18.30 Uhr von einem Wagen angefahren. Der Jugendliche war mit zwei gleichaltrigen Freunden über die Straße gerannt. Ersten polizeilichen Erkenntnissen zufolge haben die Jugendlichen illegales und gefährliches "Straßenbahn-Surfen" betrieben und wollten wegrennen. Während der verletzte Junge am Boden liegen blieb, rannten seine Freunde weiter. Einer wurde jedoch von Passanten festgehalten.


Karolina Wrobel / KW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.