Ein bitteres halbes Dutzend für Li47

Lichtenberg. Bis zur Pause träumten die "47er" beim FSV Luckenwalde noch von einem Sieg - auch weil Christian Gawe die schnelle 1:0-Führung gelungen war (6.). Am Ende hatte für die Gäste nur noch Neuzugang Kiminu Mayoungou (der Deutsch-Kongolese kam von der U23 des 1. FC Union) getroffen, die Luckenwalder aber hatten ihrem Gegner ein bitteres halbes Dutzend an Gegentoren eingeschenkt - 2:6 (1:2) ging "47" unter. Trainer Uwe Lehmann zeigte sich als fairer Verlierer und sprach von einem selbst in dieser Höhe verdienten Sieg der Luckenwalder. Zum Berlin-Duell empfängt "47" am Sonnabend, 14 Uhr, Aufsteiger Hertha 03 Zehlendorf.


Fußball-Woche / fw
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.