Puschkin-Schüler erlaufen 2700 Euro

Früh übt sich: Die kleine, 17 Monate alte Selma war die jüngste Läuferin. (Foto: Alexander-Puschkin-Schule)
Berlin: Alexander-Puschkin-Schule |

Friedrichsfelde. Laufend erfolgreich ist die Alexander-Puschkin-Schule mit ihrer Hilfsaktion "Run for Help". Bei dem Sportereignis am 20. Juni wurden 2711 Euro an Spenden eingenommen.

Seit zwölf Jahren heißt es in der Schule an der Massower Straße 17 "Laufend Gutes tun". Dieses Mal waren 352 Personen mit von der Partie. Der älteste Läufer war 61 Jahre alt, die jüngste Teilnehmerin gerade mal 17 Monate. Die kleine Selma trug die Nummer 102 beim Bambini-Lauf.

Mit der Aktion "Run for Help" unterstützt die Alexander-Puschkin-Schule die Partnerschule Escola Primaria de Bagamoyo in der Hauptstadt Maputo im afrikanischen Mosambik. Es machen traditionell nicht nur Schüler aller Jahrgangsstufen mit, sondern auch viele Familienmitglieder. Für jede gelaufene Runde wird Geld gespendet. Im vergangenen Jahr nahmen insgesamt 316 Läufer teil und konnten sich über 2413 Euro freuen. KW

Weitere Infos gibt es unter  525 14 29 oder unter www.puschkinschule.eu.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.