Nächtliche Ruhestörung: Hubschrauberalarm am Stadtrand

Lichtenrade. Seit geraumer Zeit wundern sich Einwohner von Lichtenrade und Marienfelde vermehrt über nächtliche Hubschrauberflüge. Viele Bürger ärgern sich über ihre gestörte Nachtruhe und den Grund des Lärms.

Die Frage hat der Bezirksverordnete Fritz Matschulat (Grüne) aufgegriffen und an das Bezirksamt in Form einer mündlichen Anfrage weitergereicht. „Aufgrund dieser teilweise in sehr starker Konzentration stattfindenden Flüge haben mich Anwohner angesprochen“, so der Bezirksverordnete zur Berliner Woche.

Daraufhin hat die Deutsche Flugsicherung dem Bezirksamt mitgeteilt, dass es sich bei den Hubschrauberflügen um Einsatzflüge der Bundespolizei handelt und im Zusammenhang mit der Abwicklung von High Risk-Flügen der israelischen Fluggesellschaften am Flughafen Berlin-Schönefeld stünden. Die Flüge finden mittlerweile übrigens täglich statt.

Als Grund nennt die Flugsicherung: „Die Bundespolizei überwacht den An- und Abflugsektor und damit sind die Ortsteile Marienfelde und Lichtenrade immer, unabhängig von der Landerichtung, betroffen." HDK
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.