Jetzt online abstimmen: Lichtenrader Spielplatz auf der Förderliste

Der in Jahre gekommene und etwas triste Spielplatz im Volkspark könnte eine Auffrischung vertragen. (Foto: F&F)
Berlin: Volkspark Lichtenrade |

Lichtenrade. Die von Fanta und dem Deutschen Kinderhilfswerk getragene Fanta Spielplatz-Initiative vergibt nach einer bundesweiten Onlineabstimmung Förderungen im Gesamtwert von 198 500 Euro. Auch der Spielplatz im Volkspark Lichtenrade ist im Rennen.

Der in die Jahre gekommene Spielplatz an der Groß-Ziethener Straße 60 ist sozusagen aus zweiter Hand und befand sich früher, bis dort das Polizeigebäude gebaut wurde, an der Ecke Lichtenrader Damm/Groß-Ziethener Straße. "Wir haben die Geräte damals abgebaut und bei uns wieder aufgebaut. Viel ist heute davon nicht mehr übrig und es muss so oder so etwas passieren“, so Wolfgang Spranger, Vorsitzender des Volkspark-Trägervereins zur Berliner Woche.

Nun könnte dank Fanta etwas passieren. Noch bis 10. August kann im Internet abgestimmt und somit entschieden werden, welche von insgesamt 150 Spielplätzen wie viel Geld erhalten. Als Hauptgewinn liegen 10 000 Euro bereit, die Plätze zwei bis fünf werden mit jeweils 5000 Euro unterstützt, auf die Plätze sechs bis 15 warten jeweils 2500 Euro und auf die Plätze 16 bis 49 jeweils 1250 Euro. Die Plätze 50 bis 150 dürfen je 1000 Euro für mehr kreativen Spielraum einsetzen. Jeder kann einmal täglich für seinen favorisierten Spielplatz seine Stimme unter https://fsi.fanta.de/voting/?id=260 abgeben.

Auch Bürgermeisterin Angelika Schöttler (SPD) unterstützt die Aktion, klickt fleißig mit und sagt: „Das Engagement der ehrenamtlich Verantwortlichen vom Trägerverein Lichtenrader Volkspark ist seit Jahren bewunderns- und unterstützenswert! Der Spielplatz im Lichtenrader Volkspark kann mit Drittmitteln wieder hergerichtet und eventuell erweitert werden. Dafür müssen aber genug Menschen abstimmen.“ HDK
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.