CDU fordert zusätzliche Flächen am Hindenburgdamm

Lichterfelde. Wenn die Parkdauer zeitlich begrenzt ist, kommt dies der Geschäftswelt vor Ort zugutekommen. Am Hindenburgdamm ist eine solche Parkscheiben-Regelung nach Ansicht der CDU-Fraktion dringend notwendig.

Positive Erfahrungen mit solchen Parkregelungen gebe es bereits zwischen Haydnstraße und Händelplatz, begründet die Fraktion einen Antrag in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV). Um die Gewerbe- und Einzelhandelsgeschäfte vor allem im südlichen Abschnitt der Straße zu unterstützen, soll das Bezirksamt weitere zeitlich begrenzte Parkplätze während der Geschäftszeiten einrichten: Vom Händelplatz in Richtung Campus Benjamin Franklin vor den Häusern Nummer 80, 84/85, 89, 93a, 94a und 96 für insgesamt 15 Parkplätze, in Fahrtrichtung Steglitz für insgesamt neun Parkplätze vor den Hausnummern 29, 41/42 und 52.

Bis es soweit ist, muss er Antrag im Ausschuss für Verkehr und Ordnung diskutiert und anschließend in der BVV beraten und beschlossen werden.


Karen Noetzel / KEN
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.