Eintracht Frankfurt wartet auf FC Viktoria

Lichterfelde. Die Spielzeit in der Regionalliga ist zwar bereits beendet, das wichtigste Saisonspiel findet für den FC Viktoria 89 aber erst am heutigen Mittwoch statt. Im Finale des Berliner Pokals trifft der Fusionsklub im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark auf den Berlin-Ligisten SV Tasmania (19 Uhr). Der Gewinner des Endspiels startet Mitte August in der ersten Runde des DFB-Pokals und bekommt es dann mit Bundesligist Eintracht Frankfurt zu tun.

Ein Sieg im Berliner Pokal-Finale würde die starke Spielzeit des FC Viktoria krönen. "Schon das Erreichen des Endspiels ist das i-Tüpfelchen auf eine tolle Saison", sagte der 2. Vorsitzende Carsten Herrmann. Fürwahr hat kein Berliner Amateurverein in diesem Jahr so stark abgeschnitten wie die Mannschaft von Trainer Thomas Herbst, die in der Regionalliga auf Anhieb Achter wurde.


Fußball-Woche / AK
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.