Klassenerhalt geschafft: Friesen verteidigen Bundesligaplatz

Die Mariendorfer Friesen Maurice Witt, Anton Clauß, Lewin Rexin, Tom Liebner und Jonas Repmann haben ihre nächste Saison in der Bundesliga gesichert. (Foto: Rainer Witt)

Mariendorf. Für das „BerlinMan-Team“ vom Traditions-Schwimmverein BSV Friesen 1895 war es die zweite Saison in der zweiten Triathlon Bundesliga (Nord). Die Saison ist zu Ende und die Friesen jubeln über einen hervorragenden siebten Rang.

Damit steht nun 2016 die dritte Saison vor der Tür. Nach ihrem sensationellen Gewinn der Triathlon Regionalliga Ost im vergangenen Jahr waren die Athleten vom Berliner BSV-Team (Tom Liebner, Sebastian Ochoa, Maurice Witt, Jonas Repmann, Anton Clauß, Lewin Rexin und Christian Hoffmann) in diesem Jahr in der zweiten Triathlon Bundesliga Nord an den Start gegangen. Den Aufstieg in die erste Bundesliga hat das schwimmende, laufende und radfahrende Friesen-Team zwar (noch) nicht geschafft, aber hauptsächlich galt zunächst ja ohnehin, „sich als Aufsteiger aus der Regionalliga auf nationaler Ebene nachhaltig in Szene zu setzen“, freut sich BSV-Sprecher Lewin Rexin. Und Teammanager Christian Hoffmann erklärte nach dem letzten von den fünf Wettkämpfen 2015 in fünf Städten, dass es durch die „konstante Leistung“ gelungen sei, den siebten Tabellenplatz in der Gesamtwertung zu verteidigen und folglich den Klassenerhalt zu sichern. „Das Team hat demonstriert, dass es auf nationaler Ebene ein Wörtchen mitreden kann. Ein derartiges Ergebnis hätte man sich im Vorhinein nicht vorgestellt, weshalb die Freude umso größer ist", so Hoffmann.

Nun wollen die Friesen in der kommenden Saison 2016 natürlich alles geben, um das aktuelle Ergebnis zu verbessern. Der seit 1968 in der Mariendorfer Adlermühle beheimatete Berliner Traditions-Schwimmverein hat übrigens nichts mit dem nordischen Volksstamm zu tun. Namenspatron ist Karl Friedrich Friesen. Er war ein Mitstreiter des legendären Turnvaters Jahn und 1811 maßgeblich an der Errichtung der ersten deutschen Schwimmanstalt am Ufer der Spree beteiligt. Auch der sogenannte Friesenkampf – Schwimmen als zusätzliche Körperertüchtigung neben dem Turnen – wurde nach ihm benannt. Als Freiwilliger nahm Friesen an den Freiheitskriegen gegen Napoleon teil und ist 1814 in Lothringen gefallen. HDK

Weitere Informationen über den Verein unter www.bsv-friesen.de.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.