Ünal trifft in der Nachspielzeit

Marienfelde. Im Heimspiel am vergangenen Sonntag gegen Fortuna Biesdorf sah es für den
Landesligisten lange Zeit nach einer Niederlage aus. Durch einen frühen Treffer von Höltge (10.) führten die Gäste bis in die Nachspielzeit hinein mit 1:0. Mit der letzten Aktion des Spiels gelang Sterns Torjäger Ünal aus dem Gewühl heraus jedoch der umjubelte Ausgleichstreffer. „Aufgrund der Spielanteile war das nicht unverdient, aber wir hatten das nötige Quäntchen Glück“, sagte Marienfeldes Coach Markus Glasenapp, der mit Tim Fiedler ein Trainerduo bildet.

Weiter geht es für Stern Marienfelde am Sonntag mit dem Auswärtsspiel beim FC Spandau 06 (10.45 Uhr, Ziegelhof).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.