Gärten der Welt starten Wettbewerb für Koreanischen Garten

Marzahn. Die Gärten der Welt ernennen in diesem Jahr erstmals einen Botschafter für den Koreanischen Garten.

Korea steht 2013 im Mittelpunkt des Kulturprogramms des Erholungsparks Marzahn. Ein Höhepunkt ist im Mai das Lotuslaternenfest. Die Gärten der Welt suchen nun einen Berliner, der als Botschafter für die Veranstaltungen und den Besuch des Koreanischen Gartens wirbt.Botschafter kann jeder Berliner werden - jung oder alt. Bewerber, die nicht volljährig sind, müssen aber eine Erlaubnis der Erziehungsberechtigten vorweisen. Bewerber müssen lediglich ein digitales Foto einsenden und den Satz "Ich mag den Koreanischen Garten, weil ..." mit Inhalt zu Ende führen. Die Bewerbungsfrist endet am 28. Februar.

Anfang März ermittelt eine Jury den Gewinner oder die Gewinnerin. Als Preis winken neben einer Jahreskarte für die Gärten der Welt Einladungen zu Veranstaltungen des koreanischen Kulturzentrums in Berlin. Noch im März werden Fotos für die Kampagne gemacht. Im April folgt eine berlinweite Plakataktion.

Mit der Ernennung eines Botschafters für den Koreanischen Garten starten die Gärten der Welt eine neue Form der Öffentlichkeitsarbeit. In den kommenden Jahren werden reihum Botschafter für alle Gärten im Erholungspark gesucht.


Harald Ritter / hari
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden