"Jule" und "Wohntheke" geehrt

Marzahn-Hellersdorf. Die Projekte "Jule" und "Wohntheke" haben den Preis "Soziale Stadt 2012" des GdW Bundesverbandes deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen erhalten.

Im Projekt "Jule" stellt die Degewo seit 2012 alleinerziehenden Müttern und Vätern 15 Wohnungen in der Golliner Straße zur Verfügung. Sie werden bei der Kinderbetreuung und der Ausbildung betreut.Im Projekt "Wohntheke - da staunt die Stadt" arbeiten seit zwölf Jahren acht Wohnungsunternehmen aus Hellersdorf zusammen. Gemeinsam betreiben sie Standortmanagement und bemühen sich um die Aufwertung des Images dieser Großsiedlung.

Der Preis wird alle zwei Jahre von dem GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen vergeben. Bundesweit hatten sich 171 Unternehmen beworben. 20 erhielten die Anerkennung. Außer den genannten beiden Projekten war aus Berlin nur noch die "Zukunftswerkstatt Mehringplatz" dabei.


Harald Ritter / hari
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden