Haftung im Parkhaus

Die angegebene maximale Durchfahrtshöhe in einem Parkhaus darf an keiner Stelle unterschritten werden. Tut sie es doch und ein Fahrzeug wird beschädigt, obwohl es niedriger ist, haftet der Parkhausbetreiber für den Schaden. Das entschied das Landgericht Magdeburg (Az.: 2 S 72/13), wie die Verkehrsrechtsanwälte des Deutschen Anwaltvereins (DAV) berichten. Der Autofahrer müsse darauf vertrauen können, dass die Durchfahrtshöhe überall gelte.


dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.