Arbeiten am offenen Dach

Werden die Dachpfannen ersetzt, ist der Dachstuhl meist über längere Zeit Regen, Hagel oder Stürmen schutzlos ausgesetzt. Um größere Schäden zu vermeiden, sollten Bauherren bei solchen Arbeiten deshalb Notdächer einplanen, empfiehlt die Arbeitsgemeinschaft Baurecht im Deutschen Anwaltverein. Nach der DIN 18299 Ziffer 4.1.10 stellt das Sichern der Arbeiten gegen Niederschlagswasser, mit dem normalerweise gerechnet werden muss, eine Nebenleistung dar. Diese muss zwar häufig nicht extra geplant und bezahlt werden. Auftraggeber sollten das Thema dennoch frühzeitig ansprechen, damit die Sicherungsmaßnahmen im Ernstfall auch ausreichen.


dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.