Cardigans ganz dezent

Wer sich einen Cardigan kaufen möchte, sollte sich nicht von den fröhlich-bunten Angeboten im Handel anlocken lassen. Töne wie Gelb, Royalblau, Orange, Giftgrün, Kiwi, Apricot oder Hummer seien nur schwer mit den Alltagsklamotten kombinierbar, sagt Personal Shopperin Sonja Grau aus Ulm. Einen Cardigan in diesen Farben müsse man gezielt für ein bestimmtes Outfit besorgen. Sie rät daher für die Grundausstattung eines Kleiderschranks eher zu dezenten Farben: "Wählt man zum Beispiel den Cardigan in Schwarz, Blau, Grau, Braun, Jägergrün, Dunkel- oder Weinrot, kann er nahezu zu allem kombiniert werden. Er sieht zur Jeans mit weißer Bluse genauso gut aus wie zum Anzug, Kostüm, Rock oder Kleid." Tipp: Wird bald ein Sommerkleid unter der Jacke getragen, sollte der Stoff des Kleides nicht zu dick sein und auftragen. Es sollte stattdessen eng am Körper anliegen.
dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden