Massage nicht nach dem Sport

Eine Massage unmittelbar nach dem Sport nützt den beanspruchten Muskeln kaum. Sie wirke dann eher durchblutungsfördernd auf die Haut anstatt auf die Muskulatur, erläutert Prof. Ingo Froböse von der Deutschen Sporthochschule Köln. Er empfiehlt mindestens eine Stunde zu warten, weil die erholsame Wirkung für die Muskeln erst dann eintrete. Nach der empfohlenen Wartezeit helfe die Massage allerdings sehr gut bei der Regeneration der beanspruchten Muskelpartien. "Sie fördert und beschleunigt den Abbau des Laktats, das nach dem Sport in der Muskulatur zurückbleibt", erklärt Froböse.
dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.