Mit Musik läuft es sich leichter

Mancher Jogger kann gar nicht ohne - er braucht Musik zum Laufen. Das hat seine guten Gründe, sagt Yves Cloos vom Institut für Musik und Musikwissenschaft der TU Dortmund. Zum einen steigere Musik das Durchhaltevermögen - jedoch nur im mittleren Belastungsbereich, nicht bei Höchstleistung. Außerdem beeinflusse Musik das Anstrengungsempfinden. Hören Jogger Musik, schätzen sie die Belastung geringer ein. Und schließlich: Läufer fühlten sich generell wohler, wenn sie mit Musik joggen. Warum Musik beim Sport auf diese drei Arten wirkt, wisse man aber noch nicht genau.
dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.