Mixgetränke mit Tee-Aromen

Das Mixgetränk "Jicky" ist von einem Parfüm inspiriert. (Foto: FIZZZ/Cordula Giese)

Ein neuer Trend in der Barszene sind Cocktails mit Teeinfusionen.

Dazu legt Arnd Heißen, Barmanager im "Curtain Club" des Hotels "Ritz-Carlton" in Berlin, Teesorten jeglicher Geschmacksrichtung in Rum, Gin, Cognac, Wodka oder anderes Hochprozentige ein und lässt sie ziehen. Danach wird alles abgeschüttet, und die gewünschte Infusion ist fertig. "Dann braucht man nur noch Zitrone sowie Zucker dazuzugeben und fertig ist ein Sour", erläuterte der Barkeeper jetzt in der ProWein-Messelounge der Gastronomie-Fachzeitschrift "FIZZZ".Wer also seinen Freunden zum Beispiel einen "Ostfriesen Rum Sour" kredenzen will, der mixt die entsprechende Infusion mit Rum, Zitrone und Zucker. Das sei eine einfache Sache, mit der man seinen individuellen Drink kreieren kann.

Für den Cocktail "Jicky" legt der Experte die Teesorte Earl Grey in Rum ein und shakert die Infusion mit selbst gemachtem Lavendel- und Vanillesirup, frischem Rosmarin sowie frisch gepresstem Zitronensaft. Und fertig ist ein Getränk, dessen Duft an das französische Parfüm erinnert. "Chi" dagegen besteht aus Rum mit einer Infusion aus Kamillentee, der mit Wermut, Lavendelsirup und einem Bitter harmoniert.


dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden