Reinigung der Dritten

Auch an dritten Zähnen sammelt sich Zahnbelag, der mit Zahnpasta und -bürste entfernt werden muss. Die Initiative proDente in Köln empfiehlt, den herausnehmbaren Zahnersatz zweimal täglich zu putzen. Das beuge Fäulnis-Prozessen vor, die übel riechen können. Nicht nur die Kunststoff- oder Metallbasis sollte gründlich gesäubert werden, sondern bei Teilprothesen auch die Verbindungsstücke, Klammern und Doppelkronen. Grundsätzlich empfiehlt die Initiative, nach jeder Mahlzeit den Mund auszuspülen und auch den Zahnersatz unter fließendem Wasser abzuspülen. Wer einen festen Zahnersatz im Mund hat, sollte der Stelle besondere Aufmerksamkeit schenken, an der das Implantat ins Zahnfleisch geht. Dort können Bakterien besonders leicht eindringen und Entzündungen auslösen. Nicht nur sollte dieser Bereich mit Zahnbürste und -pasta gesäubert werden, sondern täglich auch mit Zahnseide oder einer Zahnzwischenraumbürste.
dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden