Vitamin B 12 für Veganer

Veganer müssen unbedingt auf eine ausreichende Aufnahme des Vitamins B12 achten. Der Körper benötigt es für die Zellteilung. Bekommt er zu wenig davon, kann das zu Blutarmut und auf lange Sicht zu Nervenschäden führen. Nimmt ein Veganer B12 per Nahrungsergänzung zu sich, sollten es pro Tag zehn Mikrogramm des Vitamins sein. Das Vitamin kommt in pflanzlichen Lebensmitteln kaum vor. Es könne dem Körper daher nur über Nahrungsergänzungsmittel oder angereicherte Nahrungsmittel wie Sojadrinks zugeführt werden können, erläutert der Verbraucherinformationsdienst aid in Bonn. Am besten lassen Veganer alle zwei bis drei Jahre ihre B12-Versorgung durch eine Blutuntersuchung prüfen. Veganer verzichten auf alle Lebensmittel tierischen Ursprungs. Fachleute raten Schwangeren, Stillenden und Kindern davon ab, sich rein pflanzlich zu ernähren, weil ihr Organismus einen besonders hohen Bedarf an Nährstoffen hat. Am besten lässt sich der durch eine ausgewogene Mischkost decken.
Zutatencheck im Internet unter http://www.vegpool.de/zutatencheck

dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden