Wasserhahn durchspülen

Steht das Wasser lange in einer Leitung, können sich Krankheitserreger ansiedeln. Wer verreist, sollte daher jemanden beauftragen, der mindestens einmal pro Woche die Wasserhähne aufdreht, rät der Verein Deutscher Ingenieure in Düsseldorf. Das Wasser sollte fließen, bis es eine konstante Temperatur von maximal 25 Grad Celsius aufweist. Auch bei einer Ferienwohnung, die länger leer gestanden hat, sollten anfangs drinnen und draußen Wasserhähne, Duschbrausen, Geräte- und Schlauchanschlüsse durchgespült werden. Das erste gezapfte Wasser wird besser nicht getrunken.
dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.