Zahnseide richtig verwenden

Für enge Zwischenräume bleibt die Zahnseide die beste Reinigungshilfe. (Foto: proDente e.V.)

Vor allem abends lohnt sich der Griff zur Zahnseide, um gründlich das Gebiss zu pflegen.

Über den Tag hinweg haben sich Speisereste in den Zwischenräumen angesammelt, die nun nach dem Zähneputzen entfernt werden können. Sebastian Ziller von der Bundeszahnärztekammer rät, die Zwischenräume mindestens alle zwei Tage mit Zahnseide zu reinigen.Am besten beginnt man beim Reinigen mit den vorderen Zähnen. Dort ist es am einfachsten. Die Zahnseide sollte an beiden Enden festgehalten und in Zahnzwischenräumen mehrmals nach oben und unten bewegt werden.

Bei eng stehenden Zähnen empfiehlt Ziller eine gewachste Zahnseide. Diese gleite leichter durch die engen Stellen. Für große Zwischenräume ist ungewachste Zahnseide besser geeignet. Sie raue sich beim Benutzen etwas auf - wie ein Zwirn, der zwischen den Fingernägeln zerrieben wird, erklärt er. Es gebe auch bereits aufgebauschtes Material zu kaufen, das für große Zwischenräume oder bei Zahnspangen geeignet ist.


dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden