Freunde nicht subventionieren

In der Praxis keine Seltenheit - aber nicht legal: Freunde oder Familienmitglieder mit der eigenen Kantinenkarte zum Essen im Betrieb einladen. Das kann Angestellten im schlimmsten Fall eine Abmahnung einbringen, sagt Nathalie Oberthür, Fachanwältin für Arbeitsrecht in Köln. Das gilt zumindest, wenn der Arbeitgeber das Kantinenessen subventioniert und Angestellte es dadurch billiger bekommen als üblich. "Damit gewähren Mitarbeiter Externen einen Vorteil, den der Arbeitgeber nur ihnen zugedacht hat und der Dritten nicht zusteht." Unproblematisch ist das Verhalten nur, wenn der Arbeitgeber das Essen nicht subventioniert.


dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.