Schichtarbeit und Familie

Schichtarbeiter sind häufig dann wach, wenn ihre Kinder schlafen - und umgekehrt. Um den Anschluss in der Familie nicht zu verpassen, ist es deshalb besonders wichtig, dass sie bewusst Familienzeiten einplanen. Darauf weist Frank Brenscheidt hin, Arbeitszeitexperte bei der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin. Das kann zum Beispiel ein Ausflug an einem freien Wochenende sein. Die geplante Familienzeit sollte dabei genauso ernst genommen werden wie Termine für den Job. Am besten werde sie deshalb wie die Arbeitsschichten in den Terminkalender eingetragen, rät Brenscheidt.


dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.