Zeiten ohne Job optimal nutzen

Phasen der Arbeitslosigkeit lassen sich gut mit einer Weiterbildung überbrücken. "Das kann etwa ein Sprach- oder Computerkurs sein", empfiehlt die Karriereberaterin Sabine Neumaier aus Berlin. Denn komme später in einem Vorstellungsgespräch einmal das Thema auf die Lücke im Lebenslauf, könne man mit den in den Weiterbildungen erworbenen Zertifikaten zeigen, dass man die Zeit der Arbeitslosigkeit sinnvoll genutzt habe. "Die Zertifikate zeigen auch, dass man im Kopf nicht eingerostet ist", so Neumaier.
dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden