Sport, Show und Shopping auf der Hippologica

Augenweide: Beim Barockreiten geht es fast schon aristokratisch zu. (Foto: Veranstalter)

Charlottenburg. Auf der Pferdesportmesse Hippologica dreht sich vom 12. bis 15. Dezember alles um den Sport, also um spannende Turniere im Springen und Dressurreiten oder auch im Voltigieren.

Doch ein Besuch lohnt sich nicht nur für ausgewiesene Pferdesportexperten, sondern vor allem für große und kleine Pferdeliebhaber - und für unternehmungslustige Familien. Mit einem bunten Showprogramm, einem Strauß an Mitmach-Aktionen und jeder Menge Shoppingmöglichkeiten kommen vom 12. bis 15. Dezember unterm Funkturm Besucher auf ihre Kosten.

Auch ein echter Star ist dabei: Joey, das Pferd aus dem berühmten Theaterstück "Gefährten" spielt nicht nur im Theater des Westens, sondern auch auf der Hippologica eine Hauptrolle. Apropos Spektakel: Ein Highlight sind auch die Cowboys, die zeigen, wie das Westernreiten funktioniert. Elegant, kostümiert und fast schon aristokratisch geht es dagegen beim Barockreiten zu - eine Augenweide für Genießer.

Die Besucherzwerge können bei "Robby Two Hawks" viel über die indianische Kultur lernen und ihre eigenen Medizinbeutel basteln. Bei den Hufschmieden dürfen sie heiße Herzen schmieden. Insgesamt präsentieren sich über 180 Aussteller in Berlin. Dabei reicht die Produktpalette von Pferdefutter über Reitbekleidung bis zu Stallbedarf.

Die Pferdesportmesse Hippologica öffnet vom 12. bis 15. Dezember in den Hallen 21, 22, 23, 24, 25, 26 auf dem Messegelände Berlin. Eingänge und Kassen sind an Halle 21 (Masurenallee) und Halle 25 (Jafféstraße). Öffnungszeiten: Donnerstag 14-20 Uhr, Freitag und Sonnabend 10-20 Uhr, Sonntag 10-18 Uhr. Die Tageskarte kostet elf, ermäßigt acht Euro. Mehr Informationen unter www.hippologica.de.

Manuela Frey / my
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.