Zwangsmittel gegen Leerstand

Berlin: Leerstandshaus Moabit | Moabit. Seit mehr als einem Jahrzehnt steht das Haus in der Perleberger Straße 50 leer. Immer wieder werden darin befindliche Wohnungen zwangsversteigert. Diese sind jedoch gesperrt und können nicht betreten werden. Neue Eigentümer investieren ohne Ergebnis. Um dem absurden Zustand ein Ende zu bereiten, hat die BVV Mitte das Bezirksamt per Beschluss aufgefordert, den Eigentümer der Perleberger Straße 50 zu ermitteln und dazu zu bringen, das Gebäude wieder bewohnbar zu machen. Sollte dieser Weg scheitern, soll das Bezirksamt eine treuhänderische Verwaltung des Hauses prüfen und mittels sogenannter Ersatzvornahme das Gebäude bewohnbar machen. Die öffentliche Hand übernimmt zunächst die Kosten und fordert sie später vom Eigentümer ein. Eine ähnliche Vorgehensweise hat die BVV auch für die Calvinstraße 21 beschlossen. KEN
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.