BAK weiter an der Spitze

Moabit.Der BAK marschiert unbeirrt weiter. Im Heimspiel am vergangenen Sonntag gegen Germania Halberstadt hat der Regionalliga-Tabellenführer durch einen 5:1-Sieg ein Ausrufezeichen gesetzt. Die Mannschaft von Trainer Engin Yanova bleibt damit als einziges Team ungeschlagen. Allerdings klingt das Ergebnis deutlicher, als es der Spielverlauf war. Schon nach sechs Minuten gerieten die Moabiter ins Hintertreffen. Zwar glich Saberdest früh aus (9.), danach aber hatte der Spitzenreiter einige Probleme. Torwart Höttecke etwa bewahrte sein Team mit einem gehaltenen Strafstoß vor dem erneuten Rückstand (12.). Erst nach dem Seitenwechsel bekam der BAK das Spiel wieder in den Griff. Saberdest (59.), Kruschke (75.), Akin (81.) und Soltanpour (89.) erzielten die Tore.

Weiter geht es für den Berliner AK am Sonntag mit dem Pokalspiel bei den SF Johannisthal (14.30 Uhr, Segelfliegerdamm).


Fußball-Woche / AK
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.