Eisbrocken fällt vom Himmel

Müggelheim. Der Hausmeister einer Wohnanlage am Geinsheimer Weg bekam am 26. Januar den Schreck seines Lebens. Mit lautem Poltern und einem Knall war gegen Mittag ein Eisbrocken vom Himmel gefallen, hatte dabei das Drahtglasdach eines Freigangs durchschlagen und eine Dachrinne demoliert. Der Mann hatte zur gleichen Zeit ein Flugzeug im Landeanflug auf Schönefeld über dem Grundstück bemerkt. Er alarmierte Polizei und Feuerwehr, die den Schaden begutachteten. Menschen waren nicht zu Schaden gekommen. Bei herabstürzenden Eisbrocken handelt es sich laut Experten meist um gefrorene Flüssigkeiten aus Bordtoiletten. Diese dringen durch Defekte am Toilettensystem nach außen und gefrieren. Beim Landeanflug tauen sie an und stürzen herab. RD
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.