Keine Musik im Fußgängertunnel

Berlin: Fußgängertunnel Schöneweide | Niederschöneweide. Im Fußgängertunnel am S-Bahnhof Schöneweide wird es auch künftig keine Musik geben. Auf Antrag der SPD hatten die Bezirksverordneten bereits 2006 beschlossen, dass sich der Bezirk dafür einsetzen solle, das der Fußgängertunnel zwischen Bahnhof und Schnellerstraße mit klassischer Musik beschallt wird. Nach mehrmaliger Nachfrage hat sich die dafür zuständige Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt fast zehn Jahre später nun geäußert. Es wird mitgeteilt, das der Einbau der Musikanlage rund 4000 Euro kosten würde, die jährlichen Betriebskosten auf 1500 Euro geschätzt und komplett vom Bezirk getragen werden müssten. „Diese Mittel stehen dem Bezirk leider nicht zur Verfügung“, teilt der zuständige Stadtrat Rainer Hölmer (SPD) im Schlussbericht an die Bezirksverordneten mit. RD
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.