Musikfestival "klangwelten" im FEZ

Am Wochenende können im FEZ wieder viele Instrumente ausprobiert werden. (Foto: Erik-Jan Ouwerkerk)
Berlin: FEZ Wuhlheide |

Oberschöneweide. Schon mal die Saiten einer Harfe gezupft, kräftig auf die Pauke gehauen oder probiert, einer Trompete einen Ton zu entlocken?

Wenn nicht, dann ist es Zeit für das Musikfestival "klangwelten 2017" an der Landesmusikakademie im FEZ. Beim Familienwochenende „klangwelten total“ erleben Besucher die Vielfalt der Musik auf Bühnen, an Mitmachständen und in Workshops und können sich selbst an Gitarre, Geige, Horn & Co ausprobieren. Ob Rieseninstrument, KinderKaosOrkesters, Music-Memory: Erlaubt ist, was Spaß macht!

Ob Instrumental- oder Vokalmusik, Klassik, Hip Hop, Jazz oder Rock und Pop – bei "klangwelten" sind Klein und Groß eingeladen, mitzumachen und auch Instrumente zu bauen. Schüler- und Jugendbands, Chöre und sinfonische Orchester liefern den Gästen ein durchgehendes Bühnenprogramm. Und auch die Vize-Weltmeistern im Beatboxen „4xSample“ und die Breakdancer von „Footwork Deluxe“ beleben in diesem Jahr die Bühnen des Festivals mit ihren mitreißenden Shows. „Peter und der Wolf“ gibt es im großen Saal der Astrid-Lindgren-Bühne. Wie kein anderes Stück vermag dieses musikalische Märchen von Sergej Prokofjew, Kinder mit den Instrumenten eines Sinfonieorchesters vertraut zu machen.

"klangwelten total" laden am 18. und 19. März jeweils von 12 bis 18 Uhr ins FEZ Wuhlheide, Straße zum FEZ 2, ein. Der Eintritt kostet 4,50 Euro, für Familien ab drei Personen vier Euro pro Person.sim

Das gesamte Programm gibt es unter www.musikfestival-klangwelten.de.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.