Kürbissuppe für alle

In der Kinderküche des Familienschutzwerksgemeinsam steht heute eine Kürbissuppe auf dem Herd. (Foto: Ralf Drescher)
Berlin: Kinderküche Schöneweide |

Oberschöneweide. Inzwischen ist die Kinderküche des Vereins Familienschutzwerk vielen Kindern aus dem Kiez rund um Griechische Allee, Edison- und Siemensstraße fast zur zweiten Heimat geworden. Seit Juni 2015 können sie dort kochen, spielen, basteln.

Gemeinsam stehen Petruca (6) und Tonuz (9) mit ihren Freunden am Kochtopf. Darin brodelt eine leckere Suppe aus Kürbis, Sellerie und Lauch. „Das gemeinsame Kochen macht einfach Spaß“, sagt Tonuz, der wie fast alle der Besucher der Kinderküche in die nahe Edison-Grundschule geht.

„Wir wollen Kinder aus sozial schwachen Familien von der Straße holen und ihnen eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung bieten“, sagt Phil Schneider, Vorsitzender des Trägervereins Familienschutzwerk.

Dabei bleibt es nicht bei dem gemeinsamen Kochen. Neben spielen und basteln gibt es auch Hilfe bei den Hausaufgaben. Künftig sind auch gemeinsame Ausflüge geplant, zum Toben in die nahe Wuhlheide, in den Tierpark oder im Sommer ins Schwimmbad.

Alle Angebote sind kostenfrei, die Kinderküche wird über Spenden an den Trägerverein finanziert. Derzeit sind rund 20 Kinder angemeldet. Wer sein Kind ebenfalls anmelden möchte, informiert sich bitte unter  81 61 78 55 oder www.familienschutzwerk.de. Das Freizeitprojekt Kinderküche befindet sich in der Edisonstraße 14, geöffnet ist Montag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag von 13 bis 18 Uhr, in den Schulferien sogar ab 11 Uhr. RD
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.