Anzeige

Oberschöneweide - Soziales

Beiträge zur Rubrik Soziales

Soziales

Blutkonserven sind weiter knapp

Treptow-Köpenick. Weil in der Ferienzeit viele Blutspender verreist sind, sind Blutkonserven derzeit besonders knapp. Besonders dringend gesucht werden Spender der Blutgruppe 0-. In den nächsten Tagen bietet das Deutsche Rote Kreuz zwei Termine an. Ein DRK-Team wartet am 21. August von 15 bis 19 Uhr im Stephanus-Seniorenzentrum, Grenzbergeweg 38 in Rahnsdorf, auf Spender. Und am 22. August können Sie von 16 bis 19 Uhr in der Isaac-Newton-Oberschule, Zeppelinstraße 76-80 in Oberschöneweide Blut...

  • Rahnsdorf
  • 08.08.18
  • 55× gelesen
Soziales

Zuckertütenfahrt der Parkeisenbahn

Oberschöneweide. Die Ferien haben zwar gerade erst begonnen, trotzdem wirbt die Berliner Parkeisenbahn bereits jetzt für ihre Zuckertütenfahrten am 25. und 26. August. Schulanfänger, die an diesen beiden Tagen ihre Zuckertüte beim Fahrkartenverkauf mitbringen, dürfen kostenlos eine Runde drehen. Sie müssen allerdings von einem zahlenden Erwachsenen begleitet werden. Die Züge sind am Sonnabend von 10.40 bis 18.30 und am Sonntag von 10.40 bis 17 Uhr unterwegs, unterbrochen von einer Mittagspause...

  • Oberschöneweide
  • 11.07.18
  • 37× gelesen
Soziales
Dirk Sarnoch kennt den Begriff schon lange.
5 Bilder

Schweineöde ist jetzt Geschichte
Wenig schmeichelhafte Bezeichnung schon vor Jahrzehnten geprägt

Oberschöneweide wurde im 19. Jahrhundert auf der schönen Weide an der Spree gegründet. Doch nachdem am Spreeufer die Fabriken der AEG errichtet worden waren, etablierte sich im Volksmund der wenig schmeichelhafte Name Schweineöde. Wann dieser Begriff aufkam, lässt sich kaum eindeutig feststellen. Wie uns mehrere Leser berichten, soll er schon vor langer Zeit benutzt worden sein. „Ich habe meinen Vater gefragt, warum er so oft ,Schweineöde' sagt. Und dann gab es jedes Mal zur Antwort: ,Dit...

  • Oberschöneweide
  • 30.06.18
  • 440× gelesen
Anzeige
Soziales
Die 100 Jahre alte Lok auf Tour durch die Wuhlheide.

Mit Volldampf durch die Wuhlheide
Dampflok der Parkeisenbahn wird 100 Jahre alt

Die Dampflok „1138“ der Parkeisenbahn Wuhlheide wird jetzt 100 Jahre alt. Die sogenannte Brigadelok der Baureihe 99 wurde 1918 bei Henschel & Sohn in Kassel gebaut. Viele Jahre als technisches Denkmal im bulgarischen Rilagebirge abgestellt, dampft sie seit 2005 durch die Wuhlheide. „Sie ist die älteste noch betriebsfähige Dampflok in Berlin“, versichert Tobias Golla von der Berliner Parkeisenbahn. Gefeiert wird am 23. und 24. Juni mit einem Dampflokwochenende. Dann sind insgesamt drei...

  • Oberschöneweide
  • 14.06.18
  • 215× gelesen
Soziales

Kündigung abgewendet

Familie V. lebt von Hartz IV und wollte in eine günstigere Wohnung umziehen. Nach langem Suchen fand sie eine kostengünstigere Bleibe und beantragte beim Jobcenter Spandau die Übernahme der Kaution für die Wohnung. Das Amt sicherte der Familie dies mündlich zu. Daraufhin mietete sie die neue Wohnung an. Eines Tages kam jedoch Post vom Vermieter. Darin mahnte er die ausstehende Kaution an. Familie V. wandte sich an das Jobcenter. Der zuständige Sachbearbeiter bestätigte erneut, dass die Kaution...

  • Zehlendorf
  • 22.05.18
  • 402× gelesen
  • 1
Soziales

Umfrage unter Senioren

Berlin. Der Landesseniorenbeirat Berlin hat eine Umfrage zum Engagement gestartet. Damit soll ermittelt werden, wie sich noch mehr Senioren engagieren können. Der Fragebogen für Organisationen und Projekte kann auf www.ü60.berlin heruntergeladen werden. Einsendeschluss ist der 31. August. hh

  • Mitte
  • 17.05.18
  • 99× gelesen
Anzeige
Soziales

Sieben Projekte haben es geschafft

Berlin. Sieben Projekte aus Berlin haben es in die nächste Runde des Deutschen Integrationspreises geschafft. Es handelt sich um die Projekte Camp One, Citizen2Be, Flüchtlingspaten Syrien, Moabit hilft!, Schwimmclub1001, Space2groW und Triaphon. Gemeinsam mit Projekten aus andren Bundesländern werden sie nun von einer Jury beurteilt. Die Preisverleihung findet am 8. November in Frankfurt am Main statt. Weitere Infos auf www.deutscher-integrationspreis.de/contest. hh

  • Mitte
  • 17.05.18
  • 48× gelesen
Soziales

DFB lobt Julius Hirsch Preis aus

Berlin. Noch bis zum 30. Juni können sich Vereine, Initiativen und Einzelpersonen für den Julius Hirsch Preis beim Deutschen Fußball-Bund (DFB) bewerben. Der Preis ist ausgeschrieben für Einzelpersonen, Initiativen und Vereine, die sich in besonderem Maße für Vielfalt und Respekt, für Demokratie und Menschenrechte sowie gegen Diskriminierung, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus eingesetzt haben. Bewerbung an den DFB, Otto-Fleck-Schneise 6, 60528 Frankfurt, oder per E-Mail an...

  • Mitte
  • 17.05.18
  • 43× gelesen
Soziales
Seit fünf Jahren steht der 1979 eingeweihte Brunnen vor dem FEZ-Hauptgebäude auf dem Trockenen.
2 Bilder

Spenden für den Brunnen-Bau: Oberschöneweide: Seit 2013 ist die Fontäne im FEZ Wuhlheide abgeschaltet

von Ralf Drescher Immer wieder fragen uns Leser, warum der Brunnen vor dem Haupteingang des FEZ Wuhlheide trocken bleibt. Bereits im Sommer 2013 hatten wir berichtet, dass die Anlage wegen technischer Mängel außer Betrieb genommen wurde. Nun soll Bewegung in die Sache kommen und der Brunnen repariert werden. Marode ist allerdings nicht nur die Technik, sondern auch das Becken. Zuletzt hatte der Brunnen pro Tag 4000 Liter Wasser verloren, sodass ständig nachgefüllt werden musste. Die...

  • Köpenick
  • 17.05.18
  • 209× gelesen
Soziales
Stefan Piltz und Claudia Scholz vom Verein Family & Friends bereiten mit Sozialarbeiter Jakob Bindel (r.) vom Kirchenkreis Charlottenburg-Wilmersdorf den "Frühlingszauber in Westend" vor.

Fest der Nachbarn: Am 25. Mai wird in Berlin, in Deutschland und in ganz Europa gefeiert

"Europäisch leben – lokal feiern!" Unter diesem Motto findet am 25. Mai das Europäische Fest der Nachbarn statt. Menschen treffen sich zu diesem Anlass in ihrem Kiez und lernen sich bei kleineren oder größeren Events kennen, tauschen sich aus und feiern ausgiebig miteinander. In Westend, dem besonders idyllischen Ortsteil von Charlottenburg, hat man sich darauf geeinigt, den Start des Festes genau um einen Tag in das Wochenende zu verschieben und es außerdem um einen Tag zu verlängern. So...

  • Westend
  • 15.05.18
  • 430× gelesen
Soziales

Fotowettbewerb: "Mein Lieblingsort in Berlin"

Berlin. Zum Tag der Städtebauförderung am 5. Mai startete die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen erstmalig einen Fotowettbewerb. Unter dem Motto „Mein Lieblingsort in Berlin – unseren Kiez gestalten“ sind Fotos gefragt. Dabei ist die Sicht der Berliner auf ihre Stadt, auf den ganz speziellen Blick für das Schöne und Besondere, das Berlin und seine Kieze ausmacht, wichtig. Die Fotos sollen zeigen, was den Menschen bei der Gestaltung ihres Kiezes wichtig ist und auch, was ihnen...

  • Charlottenburg
  • 12.05.18
  • 272× gelesen
Soziales
Vor dem Firmengebäude von First Sensor ist inzwischen ein kleiner Birkenwald herangewachsen.
3 Bilder

Ein Birkenwald aus Birkenau: Die 2012 am Spreeufer gepflanzten Bäume gedeihen prächtig 

Wer den Uferweg an der Spree entlang geht, stößt hinter der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) auf einen kleinen Birkenwald. Diese Bäume haben eine ganz besondere Geschichte. Ich war bei der Pflanzung am 12. April 2012 dabei. Die Fotos aus dem digitalen Archiv zeigen einen trüben Frühlingstag, ein Teil der Beteiligten trägt Regenkleidung. Im Mittelpunkt des Geschehens stehen der damalige HTW-Präsident Michael Heine und der polnische Künstler Lukasz Surowiec. Denn die...

  • Oberschöneweide
  • 10.05.18
  • 192× gelesen
Soziales
Nicolas Herreras hat in Berlin bereits Freunde gefunden.

Schüler sucht neue Gastfamilie: Nicolas Herrera aus Kolumbien würde gerne im Bezirk bleiben 

Seit einem halben Jahr ist ein Zimmer in einem Rahnsdorfer Eigenheim das Zuhause von Nicolas Herrera (16). Anfang Juni muss der Gastschüler aus Kolumbien das Quartier wechseln. Er würde jedoch gerne im Südosten Berlins bleiben. Er besucht derzeit die 10. Klasse des Gerhart-Hauptmann-Gymnasiums in Friedrichshagen und hat an der Schule viele Freunde gewonnen. Außerdem wird dort spanisch unterrichtet, mit einem Teil der Mitschüler kann sich Nicolas sogar in seiner Muttersprache...

  • Köpenick
  • 08.05.18
  • 968× gelesen
Soziales

Abenteuerliches Wochenende

Oberschöneweide. Die verlängerten Wochenenden 10. bis 13. und 19. bis 22. Mai stehen im FEZ Wuhlheide ganz unter dem Motto Spielen. Jeweils von 12 bis 18 Uhr gibt es rund 80 Mitmachangebote für Kinder zwischen zwei und zwölf Jahren und die ganze Familie, darunter Bogenschießen, als Detektive spannende Kriminalfälle lösen, Paddelboot-, Kanu- oder Hand-Tretboot-Partien oder eine Expedition durch den Dschungel – im Gewächshaus – unternehmen. Im Survivalcamp stehen der Umgang mit Karte und Kompass,...

  • Oberschöneweide
  • 06.05.18
  • 31× gelesen
Soziales

Gartentier des Jahres gesucht: Sechs Insekten zur Abstimmung

Die Heinz Sielmann Stiftung ruft wieder zur Wahl für das "Gartentier des Jahres" auf. Mit der Aktion möchte die Stiftung auf den dramatischen Rückgang der biologischen Vielfalt in unserer Kulturlandschaft hinweisen. In diesem Jahr stehen sechs für Gartenfreunde nützliche Insekten zur Wahl. Naturfreunde können unter www.sielmann-Stiftung.de/gartentier aus den sechs Kandidaten wählen. Unter allen Teilnehmern verlost die Stiftung attraktive Preise. Die Abstimmung endet am 10. Juni. Das Gartentier...

  • Charlottenburg
  • 04.05.18
  • 48× gelesen
Soziales

Blutkrebs: Spendenaktion soll Berliner Familie helfen

Vor mittlerweile sechs Jahren wurde bei Simon G. das Multiple Myelom, eine seltene und besonders aggressive Form des Blutkrebses diagnostiziert. Wie der 37-jährige Berliner mit seiner Frau Ines und den beiden Kindern gegen die unheilbare Krankheit ankämpft, ist auf https://cancer-is-an-asshole.blog nachzulesen. Sie gaben dem Krebs den Namen Kunibert und riefen ihm zu "Du kannst uns mal!" 2017 organisierten sie eine Registrierungsaktion, doch bis heute konnte kein passender Spender für...

  • Mitte
  • 04.05.18
  • 276× gelesen
Soziales
Da staunt Beate Ernst, Vorsitzende des Vereins wirBERLIN, als die elfjährige Siegerin Selin dem Moderator Sven Oswald erzählt, dass sie viele Tage an ihrem Plakat gemalt hat.
4 Bilder

"Plastik? Nein danke!": Die elfjährige Selin gewann den Plakatwettbewerb des Vereins wirBERLIN

„Plastik ist einfach überall und es stört wirklich ganz viele Leute“, weiß Beate Ernst, Vorsitzende des Vereins wirBERLIN, der die Putzaktion „Berlin machen“ organisiert. Aber da gebe es die Kinder, die sich zu diesem Problem „so tolle Gedanken machen“. „Wie schon in den Jahren davor sind wir sehr beeindruckt davon, mit wie viel Engagement und Kreativität die Kinder klare Botschaften für ihre Stadt Berlin entwickelt haben“, sagt Beate Ernst über die Bilder und Collagen, die die Kinder zu dem...

  • Tiergarten
  • 04.05.18
  • 361× gelesen
Soziales
Gabriele Rühling wurde von Bürgermeister Oliver Igel verabschiedet.

Gabriele Rühling in den Ruhestand verabschiedet

Nach 28 Jahren wurde Gabriele Rühling, die dienstälteste Beauftragte für Menschen mit Behinderung im Land Berlin, jetzt in den Ruhestand verabschiedet. “In drei Jahrzehnten hat sie nicht nur Aufbauarbeit für Menschen mit Behinderung geleistet, sondern viele Verbesserungen im Lebensumfeld erreicht”, so Bürgermeister Oliver Igel. “Vor allem hatte sie für jeden ein offenes Ohr und half vielen individuell. Viele sind Gabi Rühling völlig zurecht zutiefst dankbar dafür. Ich schließe mich diesem...

  • Adlershof
  • 03.05.18
  • 43× gelesen
Soziales
Die Schöneberger Malzfabrik beteiligt sich mit einem Festival an den Aktionstagen.
4 Bilder

Es geht um die Zukunft der Erde: Deutsche Aktionstage für Nachhaltigkeit vom 30. Mai bis 5. Juni

Nachhaltigkeit bedeutet, so zu leben, dass auch kommende Generationen noch eine wirtliche Welt vorfinden. Bei den Deutschen Aktionstagen Nachhaltigkeit vom 30. Mai bis zum 5. Juni gibt es zahlreiche Projekte, die sich mit dem Thema beschäftigen. Sie sollen zeigen: Die Zukunft der Erde ist vielen Menschen wichtig. „In großen Städten wie Berlin stellt sich aktuell die Frage: Was ist eine zukunftsfähige Stadt?“, sagt Katja Tamchina vom Rat für Nachhaltige Entwicklung, dessen Experten die...

  • Wedding
  • 01.05.18
  • 422× gelesen
Soziales

17 000 Fahrscheine für Ehrenamtliche

Berlin. Die BVG und die S-Bahn Berlin unterstützen nun schon das achte Jahr in Folge Bürgerinnen und Bürger, die sich ehrenamtlich für andere Menschen einsetzen. Insgesamt stellen die beiden Berliner Verkehrsunternehmen dafür 17 000 kostenlose Einzelfahrscheine zur Verfügung, damit die Helfer an die Orte kommen, wo sie Hilfe leisten wollen. Der Paritätische Wohlfahrtsverband als Kooperationspartner der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales übernimmt die Vergabe der Fahrscheine....

  • Mitte
  • 30.04.18
  • 33× gelesen
Soziales

Bezirk braucht mehr Kinderärzte : Treptow-Köpenick: Kassenärztliche Vereinigung Berlin genehmigt zusätzliche Praxen 

Gute Nachrichten für Familien mit Kindern kommen von der Kassenärztlichen Vereinigung. In fünf Berliner Bezirken wird es acht zusätzliche Zulassungen für Kinder- und Jugendärzte sowie zwei Zulassungen für Kinder- und Jugendpsychiater geben. Für Treptow-Köpenick wird ein zusätzlicher Praxissitz für einen Kinder- und Jugendmediziner vorgesehen. Außerdem gibt es eine weitere Zulassung für einen Kinder- und Jugendpsychiater. Die zusätzlichen Arztsitze wurden jetzt von der Kassenärztlichen...

  • Köpenick
  • 26.04.18
  • 142× gelesen
Soziales

Erfolgreiche 11. Berliner Freiwilligenbörse

Berlin. Während der 11. Berliner Freiwilligenbörse am 14. April besuchte die Staatssekretärin für Bürgerschaftliches Engagement, Sawsan Chebli (Mitte), auch den Infostand der Berliner Woche. Sie kam in Begleitung von Carola Schaaf-Derichs (links), Geschäftsführerin der Landesfreiwilligenagentur Berlin. Begrüßt wurden sie von Anke Schinko, Heike Kersten und Helmut Herold (von rechts). Rund 1500 Besucher nutzen die Börse, um sich über Möglichkeiten freiwilligen Engagements zu informieren. Weitere...

  • Mitte
  • 24.04.18
  • 148× gelesen
Soziales

Tagesklinik für Psychosomatik 

Oberschöneweide. Seit Anfang April gibt es in der Edisonstraße 15 die Tagesklinik St. Christophorus. Die medizinische Einrichtung gehört zum katholischen Krankenhaus Hedwigshöhe in Bohnsdorf. Die Klinik verfügt über 15 Behandlungsplätze für Menschen mit psychosomatischen Störungen wie Depressionen, Angsterkrankungen sowie Panik- und Persönlichkeitsstörungen. Auskünfte unter 53 00 59 70. RD

  • Oberschöneweide
  • 19.04.18
  • 75× gelesen
Soziales

Austauschen über Integration

Treptow-Köpenick. Das Projekt InteraXion und der Bereich Integration des Bezirksamts haben zwei neue Angebote auf Facebook erstellt, um noch mehr Menschen möglichst unkompliziert zu informieren: „Willkommen in Treptow-Köpenick!“ unter https://www.facebook.com/groups/640893109419012/ und „Bezirksamt Treptow-Köpenick – Integration“ unter https://www.facebook.com/pg/IntegrationBATK. Die Facebook-Gruppe „Willkommen in Treptow-Köpenick“ bietet eine Austauschplattform, die mit Unterstützung der...

  • Köpenick
  • 19.04.18
  • 48× gelesen

Beiträge zu Soziales aus