Alles zum Thema Oberschöneweide

Beiträge zum Thema Oberschöneweide

Kultur
Steffen Blunk anonymisiert die Menschen in seinen Bildern mit dem Stechbeitel.
4 Bilder

Steffen Blunk in der Galerie Schöne Weide
Ausstellung zu Flucht und Vertreibung

Seit Anfang des Jahres bietet die Galerie Schöne Weide ortsansässigen Künstlern ein Podium. Jetzt sind Bilder von Steffen Blunk zu sehen. Dieser ist freischaffender Maler, hat einmal Journalistik studiert und für die Märkische Oderzeitung gearbeitet. Ab 2009 hat er an der Akademie für Malerei studiert, seit 2011 arbeitet er im Atelier auf dem Areal des früheren Transformatorenwerks. In seiner neue Ausstellung „Vertreibung aus dem Paradies“ thematisiert Blunk das Alltagsthema Flucht und...

  • Oberschöneweide
  • 21.10.18
  • 100× gelesen
Kultur
Bereits 2017 zog der illuminierte Peter-Behrens-Turm Besucher an.
2 Bilder

Berlin leuchtet auch in Schöneweide

Das Lichtfest „Berlin leuchtet“ kommt für einige Tage auch nach Oberschöneweide. Dort ist vom 9. bis 14. Oktober noch einmal die 3-D-Projektion zu sehen, mit der bereits 2017 der 100. Geburtstag des Peter-Behrens-Baus gefeiert worden war. An dem 58 Meter hohen Turm erinnern zuckende Blitze, eine Elektra, pulsierende Automotoren und glühende Elektronenröhren an die Geschichte der Allgemeinen Electricitäts Gesellschaft (AEG), die über ein halbes Jahrhundert den Standort geprägt hat. Zu sehen...

  • Oberschöneweide
  • 08.10.18
  • 588× gelesen
Soziales
Ortstermin zu Beginn der Bürgerwerkstatt.
5 Bilder

Ideen für den Marktplatz
Anwohner sollen am Konzept zur Neubelebung beteiligt werden

Der 10. August 2004 war ein sonniger Tag, wie Fotos aus unserem Archiv zeigen. An jenem Tag wurde der Marktplatz an der Griechischen Allee mit einem Wochenmarkt inklusive Volksfest eröffnet. Seit rund zehn Jahren ist der Wochenmarkt Geschichte. Betreiber Wolfgang Hirche musste aufgeben. Zuletzt hatten ihm nur noch zwei Händler die Treue gehalten. Angebot und Kundschaft passte einfach nicht zusammen. „Ich konnte mir ständig anhören, das die Äpfel bei Aldi billiger sind“, ärgert sich einer der...

  • Oberschöneweide
  • 28.09.18
  • 87× gelesen
  •  2
Politik

Griechischer Platz mit Zukunft?

Oberschöneweide. Vor 15 Jahren war der Griechische Platz für 750 000 Euro zum Stadtplatz umgestaltet worden. Die gewünschte Belebung blieb aus, der Wochenmarkt machte schon vor Jahren dicht. Der Platz verwahrlost immer mehr. Die in die Sitzbänke integrierte Beleuchtung funktioniert schon lange nicht mehr. Bei einer Bürgerversammlung soll diskutiert werden, ob und wie der Platz wieder belebt werden kann. Am 20. September ab 18 Uhr in der Cafeteria des Seniorenzentrums der Caritas,...

  • Oberschöneweide
  • 27.08.18
  • 109× gelesen
Leute
Gregor Keck ist der neue Regionalmanager für Schöneweide.

Nachfolger für „Mr. Schöneweide“
Wer ist der neue Regionalmanager für Schöneweide?

Seit Anfang Juli sitzt in den Büros des Regionalmanagements Schöneweide der Neue. Gregor Keck (37) hat die Nachfolge von Thomas Niemeyer angetreten. Keck ist Köpenicker, von Geburt an, in Rahnsdorf aufgewachsen. Er hat dort die Grundschule an den Püttbergen und danach das Alexander-von-Humboldt Gymnasium besucht. Weil er nach einem einjährigen Aufenthalt als Austauschschüler ein Schuljahr nachholen sollte, hat er die Schule ohne Abschluss verlassen. „Mein Abitur habe ich dann in Norfolk...

  • Oberschöneweide
  • 30.07.18
  • 220× gelesen
Soziales

Mieterberatung durch den Bezirk

Alt-Treptow. Ab sofort bietet das Bezirksamt Treptow-Köpenick kostenlose Beratungen für Mieter in Milieuschutzgebieten an. Das betrifft derzeit Teile von Alt-Treptow, Oberschöneweide und Niederschöneweide. Mieter erfahren, wie sie bei Eigentumswechsel, Modernisierungsankündigungen oder dem Versuch, das Mietverhältnis wegen Eigenbedarf zu kündigen, reagieren können. Ob Sie in einem Milieuschutzgebiet wohnen, erfahren Sie auf einer Internetseite des Bezirks unter http://asurl.de/13y0. Die...

  • Alt-Treptow
  • 04.07.18
  • 142× gelesen
Kultur
Dieses Foto entstand am Königsplatz - Wilhelminenhofstraße/Ecke Edisonstraße. Die Lichtspuren hat eine Straßenbahn hinterlassen.
5 Bilder

Mit der Kamera durch die Nacht
Jan K. Tyrel präsentiert ungewöhnliche Sichten in Schwarz-Weiß

Jan K. Tyrel, Jahrgang 1969, ist in Lichtenberg aufgewachsen. Seit 2012 hat der Fotograf sein Atelier in Oberschöneweide. Von hier aus bricht er zu nächtlichen Streifzügen durch Berlin auf. „Wir treffen uns um Mitternacht, dann zeige ich Dir, wie ich arbeite und wie meine Motive für die aktuelle Ausstellung entstanden sind“, verspricht er am Telefon. Dass finde ich, selbst klassisch ausgebildeter Fotograf, spannend. Ein paar Stunden später sitze ich neben Jan K. Tyrel auf den Stufen des...

  • Oberschöneweide
  • 02.07.18
  • 272× gelesen
  •  1
Soziales
Dirk Sarnoch kennt den Begriff schon lange.
5 Bilder

Schweineöde ist jetzt Geschichte
Wenig schmeichelhafte Bezeichnung schon vor Jahrzehnten geprägt

Oberschöneweide wurde im 19. Jahrhundert auf der schönen Weide an der Spree gegründet. Doch nachdem am Spreeufer die Fabriken der AEG errichtet worden waren, etablierte sich im Volksmund der wenig schmeichelhafte Name Schweineöde. Wann dieser Begriff aufkam, lässt sich kaum eindeutig feststellen. Wie uns mehrere Leser berichten, soll er schon vor langer Zeit benutzt worden sein. „Ich habe meinen Vater gefragt, warum er so oft ,Schweineöde' sagt. Und dann gab es jedes Mal zur Antwort: ,Dit...

  • Oberschöneweide
  • 30.06.18
  • 485× gelesen
Kultur
Für vier Tage werden die alten Fabrikhallen zu Ausstellungshallen und Konzertsälen.

Kunst im alten Transformatorenwerk
Fabrikhallen werden zur riesigen Galerie

Für vier Tage werden Hallen des früheren Transformatorenwerks Oberschöneweide zum Kunstort. Vom 28. Juni bis 1. Juli findet dort das Festival Transformart statt. Mit dabei sind 80 Künstler, die zum Teil vor Ort ihre Ateliers haben. Dort und in vier Ausstellungshallen werden rund 500 Werke präsentiert. Dabei bezieht sich der Name des Festivals durchaus auf die Vergangenheit des Standorts, als hier unter dem Dach der Allgemeinen Elektrizitäts-Gesellschaft (AEG) riesige Transformatoren für...

  • Oberschöneweide
  • 21.06.18
  • 282× gelesen
Blaulicht

Reizgasangriff auf Schulklasse

Oberschöneweide. Am 18. Juni sind mehrere Schüler und ein Lehrer der Isaac-Newton-Schule in der Zeppelinstraße durch Reizgas leicht verletzt worden. Ein Schüler soll, wie die Berliner Feuerwehr via Twitter mitteilte, Reizgas versprüht haben. Gegenüber der alarmierten Feuerwehr klagten acht Schüler und ein Lehrer über Atemwegreizungen. Die Betroffenen wurden vor Ort behandelt, ein Transport ins Krankenhaus war nicht nötig. Zu den Hintergründen der Attacke ermittelt die Polizei. RD

  • Oberschöneweide
  • 18.06.18
  • 106× gelesen
Leute
Vom Dach des Bürogebäudes an der Ostendstraße hatte Thomas Niemeyer einen guten Blick.

„Mr. Schöneweide“ geht von Bord
Regionalmanager Thomas Niemeyer widmet sich neuen Aufgaben

Sein Büro an der Ostendstraße hat er bereits verlassen, vorher vielleicht noch einen Blick von der Dachterrasse auf „sein“ Schöneweide geworfen. Ab sofort widmet sich der langjährige Regionalmanager Thomas Niemeyer neuen Aufgaben. Der Manager, der offiziell dem Adlershofer Entwicklungsträger Wista GmbH zugeordnet war, hatte sich seit rund sechs Jahren um die Entwicklung von Oberschöneweide gekümmert. Finanziert wurde und wird das Projekt über die Senatswirtschaftsverwaltung, die damalige...

  • Oberschöneweide
  • 14.06.18
  • 512× gelesen
Soziales
Vor dem Firmengebäude von First Sensor ist inzwischen ein kleiner Birkenwald herangewachsen.
3 Bilder

Ein Birkenwald aus Birkenau: Die 2012 am Spreeufer gepflanzten Bäume gedeihen prächtig 

Wer den Uferweg an der Spree entlang geht, stößt hinter der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) auf einen kleinen Birkenwald. Diese Bäume haben eine ganz besondere Geschichte. Ich war bei der Pflanzung am 12. April 2012 dabei. Die Fotos aus dem digitalen Archiv zeigen einen trüben Frühlingstag, ein Teil der Beteiligten trägt Regenkleidung. Im Mittelpunkt des Geschehens stehen der damalige HTW-Präsident Michael Heine und der polnische Künstler Lukasz Surowiec. Denn die...

  • Oberschöneweide
  • 10.05.18
  • 213× gelesen
Leute
Leo (links) und Meri lieben ihren Kiez. Dazu gehört auch die alte Kabeltrommel des Kabelwerks Oberspree vor dem Industriesalon.

Zwei junge Frauen berichten als Bloggerinnen aus „Megaschöneweide“

Die jungen Frauen haben „Schweineöde“ nicht mehr kennengelernt. Als Leo (37) und Meri (35) kamen, war der Stadtteil auf beiden Seiten der Spree bereits im Aufwind. In ihrem Internetblog „Megaschöneweide“ berichten sie seit 2016 regelmäßig aus ihrem Kiez. Und die Texte über Kneipen, Künstler, den Industriesalon oder Leute wie eine Maßschneiderin, über den Indoorspielplatz einer Kirchengemeinde oder über einen Mann, der das Schöneweide von 1989 fotografisch bewahrt hat, finden viele...

  • Oberschöneweide
  • 03.05.18
  • 472× gelesen
Blaulicht

Mädchen schwer verletzt

Oberschöneweide. Am 1. Mai ist eine Schülerin bei einem Unfall mit einem Auto verletzt worden. Die Zehnjährige war gegen 14 Uhr an der Ecke Nalepastraße/Kunheimstraße zwischen geparkten Autos auf die Fahrbahn gerannt. Ein 46-Jähriger konnte seinen Pkw nicht mehr rechtzeitig anhalten. Das Kind prallte über die Motorhaube gegen die Frontscheibe des Fahrzeugs und wurde schwer verletzt. Nach Erstbehandlung durch eine Notärztin kam das Kind in ein Krankenhaus. RD

  • Oberschöneweide
  • 02.05.18
  • 58× gelesen
Bildung
Professor Benjamin März erklärt die Funktion der Forschungsproduktion.
3 Bilder

Hochschule für Technik und Wirtschaft weiht neuen Laborkomplex ein 

So könnte die Zukunft aussehen. Irgendwas wird eingeweiht und ein Roboter bringt den Sekt. Nur noch trinken müssen die Besucher selbst. In der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) wurde das jetzt mal probiert. Bei der Einweihung des neuen Laborkomplexes – Digital Lean and Technology Application Labs – am Standort Oberschöneweide brachte einer der laboreigenen Roboter den Sekt. HTW-Präsident Klaus Semlinger und Wirtschaftsstaatssekretär Christian Rickerts griffen zu. In den neuen...

  • Oberschöneweide
  • 26.04.18
  • 334× gelesen
Blaulicht

Feuer zerstört Kleintransporter 

Oberschöneweide. Am Fritz-König-Weg sind am 12. April zwei Kleintransporter abgebrannt. Gegen 2.40 Uhr hatte ein Zeuge Feuerschein bemerkt und die brennenden Autos entdeckt. Die alarmierte Feuerwehr löschte die beiden Opel. Einer wurde komplett zerstört, der andere stark am Heck beschädigt. Da die Fahrzeuge dem privaten Wohnungsunternehmen Vonovia gehören und Brandstiftung mit politischem Hintergrund vermutet wird, ermittelt der Polizeiliche Staatsschutz des Landeskriminalamts. RD

  • Oberschöneweide
  • 12.04.18
  • 23× gelesen
Soziales

Kulinarische Weltreisen im FEZ 

Oberschöneweide. Auch das kommende Wochenende im FEZ Wuhlheide ist kulinarisch geprägt. Am 21. und 22. April lädt Delicanto zu kulinarischen Mitmachreisen ein. „Hier isst die Welt“ ist das Motto der Veranstaltung, die zu Essgewohnheiten und Gerichten in aller Welt führt. Auf einem interkulturellen Marktplatz präsentieren fast 40 Botschaften Kulinarisches aus ihren Ländern, außerdem gibt es touristische Informationen. Mit dabei sind unter anderem Aserbaidschan, Bangladesch, Brunei, China,...

  • Oberschöneweide
  • 11.04.18
  • 261× gelesen
Soziales
Jörg Grohlke mit ausgesonderter Technik, die gegen Spende abgegeben wird. Der Tonfilmprojektor von Meopta gehört dazu.
4 Bilder

Ausverkauf im Industriesalon

Im Industriesalon Schöneweide ist seit Jahren auch historische Elektrotechnik und Elektronik zu bewundern. Ein Teil der Stücke geht jetzt in den Verkauf. „Das sind vor allem Geräte, die doppelt vorhanden oder nach der Schließung unseres Ebay-Shops 2017 übrig geblieben sind. Der Onlineverkauf hat sich einfach nicht mehr rentiert. Der Postversand der oft schweren Geräte war potenziellen Käufern meist zu teuer“, erzählt Mitarbeiter Jörg Gruhlke. Mehrere Jahre lang hatte das kleine Museum mit...

  • Oberschöneweide
  • 26.03.18
  • 528× gelesen
Kultur
Baselitz-Schüler Martin Heinig in seinem Atelier.
5 Bilder

Gemaltes vom Baselitz-Schüler Martin Heinig

"Es sind die Augen, die einen fesseln an Martin Heinigs Bildern, Augen, die bleiben, Blicke, warm, traurig, suchend – auf jeden Fall tief. Man kommt in Kommunikation mit den Augen, dem Porträt, der Figur, dem Kopf. Das berührt. Man kann nicht vorbeigehen, man muss in Kontakt treten, sich auf das Gegenüber einlassen und man hat das Gefühl, gemustert, in Ruhe betrachtet, durchschaut zu werden. Man offenbart sich dem Bild, dem Kunstwerk, gegenüber. Wer das auslösen kann, ist ein Großer seiner...

  • Oberschöneweide
  • 20.03.18
  • 388× gelesen
Verkehr
Anwohner Bernhard Muschick kämpft mit einer Bürgerinitiative für die Zukunft der Fährer.
2 Bilder

Auf der BVG-Linie  F 11 werden jetzt die Fahrgäste gezählt

Bereits im vorigen Jahr drohte der Spreefähre F 11 das Aus. Nach der Eröffnung der nahen Minna-Todenhagen-Brücke kurz vor Weihnachten sollte die Linie eingestellt werden. Nach Bürgerprotesten gab es eine Schonfrist (Berliner Woche berichtete). Ortsansässige Bürger hatten kurzfristig rund 4500 Unterschriften für den Erhalt der Fähre gesammelt und diese gemeinsam mit dem örtlichen Abgeordneten Lars Düsterhöft (SPD) an Verkehrsstaatssekretär Jens-Holger Kirchner (Grüne) übergeben. Der hatte...

  • Baumschulenweg
  • 17.03.18
  • 471× gelesen
  •  1
Politik

Sprechstunde im Kiez

Oberschöneweide. Abgeordnetenhausmitglied Lars Düsterhöft (SPD, Wahlkreis Oberschöneweide, Niederschöneweide und Johannisthal) hält jeweils montags von 14.30 bis 17.30 Uhr in der Ansprechbar in der Siemensstraße 15 seine Bürgersprechstunde ab. An gleicher Stelle werden auch kostenlose Nachhilfe für Schüler, Mietersprechstunde mit einer Rechtsanwältin und an jedem ersten Sonnabend im Monat ein kostenloses Kiezfrühstück angeboten. Nähere Informationen unter 88 49 09 21. RD

  • Oberschöneweide
  • 16.03.18
  • 13× gelesen
Bauen
Ob Tag oder Nacht: Der Platz am Kaisersteg wirkt trostlos.
2 Bilder

Ein Wahrzeichen für Elektropolis

Geht es nach Susanne Reumschüssel vom Industriesalon, dann könnte Schöneweide bald ein unübersehbares Wahrzeichen bekommen. Einen Wettbewerb dafür gab es schon.An einem zweistufigen Wettbewerb, ausgelobt vom Industriesalon und unterstützt vom Büro Kunst im öffentlichen Raum des Kulturwerks, hatten 31 Künstler und Architekten teilgenommen. Gewonnen hat der Entwurf „Lichtgestalt“ von Peter Sandhaus. „Das soll unser Wahrzeichen für Schöneweide werden. Mit 32 Metern genau so hoch wie die Pylone...

  • Oberschöneweide
  • 15.03.18
  • 577× gelesen
Sport
Vorarbeiter Karl Schmidt - an der Maschine - und seine Kollegen beim Verlegen des neuen Spielfelds.
5 Bilder

Neues Grün für die Alte Försterei

Rund 400 Tonnen Rasen, 20 Lkw und sechs Fachleute aus dem oberbayerischen Waidhofen, das ist die Grundlage für die nächsten spannenden Spiele in der Alten Försterei. Im Auftrag des 1. FC Union hat dort die Firma Schwab Rollrasen die komplette Spielfläche ausgetauscht. Weil demnächst einige wichtige Spiele anstehen, war jetzt der günstigste Zeitpunkt für den Rasentausch, der einmal jährlich fällig ist. Ein Mitarbeiter der Rasenfirma holt die über eine Tonne schweren Rollen mit dem...

  • Köpenick
  • 14.03.18
  • 534× gelesen
Kultur
Martin Heinig hat 1996 seine künstlerische Heimat am Spreeufer in Schöneweide gefunden.
5 Bilder

Baselitz-Schüler Martin Heinig malt seit 1996 in Schöneweide

Martin Heinig ist von Geburt Friese, stammt aus Husum. Seit 1996 hat der 59-Jährige sein Atelier aber in Oberschöneweide. „Ich bin 1978 zum Studium nach Berlin gekommen. Habe an der Hochschule der Künste studiert, war zuletzt Meisterschüler bei Georg Baselitz. Ich hatte dann ein Atelier in Charlottenburg und habe dort eine der ersten von Künstlern betriebenen Galerien gegründet“, erzählt Martin Heinig. Mitte der 90er-Jahre hatte der Künstler einen Auftrag von Mercedes-Benz und suchte...

  • Oberschöneweide
  • 10.03.18
  • 208× gelesen