Askania gewinnt "Drecksspiel"

Oberschöneweide. Gewonnen und doch die Tabellenführung wegen eines einzigen Tores hauchdünn eingebüßt: Nicht nur deshalb nannte Askania-Trainer Rocky Frei den 3:1 (1:0)-Sieg gegen den Wartenberger SV II ein "Drecksspiel". Aber er kriegte schnell die Kurve: "Genau diese Spiele musst du gewinnen, um am Ende oben zu stehen." Nur kurz musste Askania nach der 2:0-Führung durch Besni Ukaj (13.) und Oscar Schauer (63.) zittern, die Antwort auf das Gäste-Anschlusstor (85.) war die endgültige Entscheidung durch das 3:1 von Robert Friese nur drei Minuten später. Am 19. Oktober, 14 Uhr, hat Askania erneut ein Heimspiel. Gegner ist der 1. FC Berlin.


Fußball-Woche / fw
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.