Askania gibt sich keine Blöße

Oberschöneweide. Der Spitzenreiter gerät nicht ins Straucheln. Zwar musste Askania Coepenick bei Kellerkind Kickers Hirschgarten harten Widerstand brechen, gab sich beim 4:0 (1:0)-Sieg aber letztlich keine Blöße. Die Gastgeber spielten zunächst munter mit, doch Besni Ukaj traf zur Askania-Führung (10.). Später aber gab es nur ein Team, das der Partie seinen Stempel aufdrückte, das Tempo merklich anzog und seine Feld- und Chancenvorteile durch einen Doppelpack von Oscar Schauer (55., 68.) und Robert Friese (88.) auch zahlenmäßig zum Ausdruck brachte. Das Team von Trainer Rocky Frei erwartet am Sonntag, 14 Uhr, die Zweite des FC Treptow zum Heimspiel im FEZ.


Fußball-Woche / fw
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.