Askania schnuppert Höhenluft

Oberschöneweide. Irgendwie hatte Rocky Frey bei Askanias 10:1-Kantersieg mit dem Verlierer 1. FC Marzahn II auch Mitleid. Weil seine Elf zur Pause bereits 8:1 führte, wechselte der Trainer munter durch, sonst wäre der Sieg - Askanias Tore fielen durch Besni Ukaj (4), Oscar Schauer (3), Ede Schauer, Florian Lohmann sowie ein Eigentor - noch höher ausgefallen. Nach dem fünften Erfolg in Serie und dem neunten Spiel ohne Niederlage schnuppert Askania Höhen- und Aufstiegsluft. Am Sonntag, 27. April (14 Uhr), ist der neue Tabellenfünfte (nur ein Punkt hinter Tabellenplatz zwei) Gastgeber für Normannia 08 II.


Fußball-Woche / fw
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.