Askania vergibt letzte Chance

Oberschöneweide. Aus und vorbei! Einen Spieltag vor Saisonschluss ist der Aufstieg für Askania Coepenick endgültig passé. Dabei hätte es im Endspurt vielleicht doch noch klappen können. Die Konkurrenten spielten den Wuhlheidern in die Karten - nur sie selbst verpassten mit dem 1:1 gegen die Zweite des SSC Südwest die letzte, wenngleich nur theoretische Aufstiegsmöglichkeit. Dabei begann das letzte Heimspiel wie maßgeschneidert: Daniel Kibscholl brachte seine Elf schnell 1:0 (10.) in Führung. Das war’s aber schon. Die Not-Elf der Gäste (nur zwei Ersatzspieler) versalzte Askania mit dem Ausgleich (42.) die Suppe. Trainer Rocky Frei war total bedient und maßlos enttäuscht. Im letzten Spiel muss Askania am Sonntag, 12.15 Uhr, zur Zweiten des NFC Rot-Weiß.


Fußball-Woche / fw
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.