Askanias Cagur gelingt ein Traumtor

Oberschöneweide. Nach etwas schwachem Beginn standen die Weichen dank eines Doppelpacks von Besni Ukaj (20., 32.) für Askania Coepenick bei der Zweiten der Berliner Amateure zur Pause längst auf Sieg. Der Höhepunkt aber folgte unmittelbar nach dem Wechsel. Aus 35 Metern fasste sich Ayhan Cagir ein Herz, zog ab - und der Ball landete zum 3:0 im gegnerischen Kasten (47.). Als Oscar Schauer kurz danach das 4:0 nachlegte (51.), war der deutliche Erfolg des Tabellenführers im Sack. Trainer Rocky Frei nahm Cagirs Sonntagsschuss mit einem Schuss Galgenhumor: "Der Junge hat noch nicht viele Tore gemacht und dann so ein Ding - das darf ich mir die gesamten nächsten Wochen anhören." Am Sonntag, 14 Uhr, empfängt Askania den Tabellendritten Sparta Lichtenberg II.


Fußball-Woche / fw
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.