Bezirksamt soll zahlen

Pankow.Das Bezirksamt soll künftig Mittel aus dem Bezirkshaushalt einsetzen, wenn Kunstwerke im öffentlichen Raum repariert, restauriert oder nach einer Einlagerung wieder aufgestellt werden sollen. Diesen Beschluss fasste die Bezirksverordnetenversammlung (BVV). Immer wieder muss das Bezirksamt Kunstwerke aus dem Verkehr ziehen, die von Vandalen beschädigt wurden. Manche sind auch aufgrund von Umwelteinflüssen in ihrer Standsicherheit gefährdet. Für die Wiederaufstellung steht im Bezirkshaushalt kaum Geld zur Verfügung. Deshalb konnten in den vergangenen Jahren abgebaute Kunstwerke häufig nur wieder aufgebaut werden, wenn Bürger sich mit Spenden daran beteiligten. Statt bürgerschaftliches Engagement dafür zu nutzen, sollten Haushaltsmittel aus dem Tiefbau- und Grünflächenamt zur Verfügung gestellt werden, meint die Linksfraktion. Diesem Antrag stimmte jetzt die gesamte BVV zu.
Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.