Drei Könige sammelten Spenden für Malawi

Die Sternsinger wurden von Bürgermeister Matthias Köhne im Foyer des Pankower Rathauses begrüßt. (Foto: KT)

Pankow. In den ersten Tagen des neuen Jahres sind Kinder aus Gemeinden als Sternsinger unterwegs. Sie sammeln Spenden für soziale Projekte. Am 6. Januar waren die Sternsinger auch im Rathaus Pankow zu Gast.

Die drei Könige Caspar, Melchior und Balthasar mit Gefolge kamen von der Gemeinde St. Maria Magdalena Niederschönhausen in der Platanenstraße 226. In diesem Jahr wollten sie Spenden für Kinder in Malawi sammeln. Das Thema Flucht und das Schicksal von Flüchtlingskindern stehen in diesem Jahr im Mittelpunkt der Aktion. Die drei Könige verweisen in ihrer Andacht darauf, dass jeder zweite Flüchtling weltweit ein Kind ist. Es gibt über 45 Millionen Menschen, die ihre Heimat verlassen müssen. Die Ursachen sind Kriege, Terror, Verfolgung und Naturkatastrophen. Auch in den Flüchtlingslagern sind die Kinder und Jugendlichen besonders gefährdet. In den Notunterkünften gibt es oft nicht genügend Lebensmittel und kein sauberes Trinkwasser. Bürgermeister Matthias Köhne (SPD) begrüßte die drei Könige mit ihrem Gefolge im Foyer des Rathauses. "Es ist schon zu einer guten Tradition geworden", sagte Köhne. "Ich finde es gut, dass sich die Kinder um das Schicksal von Flüchtlingen kümmern. Das ist ja ein sehr wichtiges aktuelles Thema."


Klaus Tessmann / KT
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.