Revolution und Mauerfall

Pankow. In diesem Jahr wird der 25. Jahrestag der friedlichen Revolution und des Mauerfalls gefeiert. Damit dieses Doppeljubiläum würdig begangen werden kann, soll sich das Bezirksamt mit Initiativen und Einrichtungen in Verbindung setzen und öffentlichkeitswirksame Veranstaltungen vorbereiten. Diesen Antrag stellte die CDU-Fraktion in der BVV. Die Gethsemanekirche spielte bei der friedlichen Revolution eine wichtige Rolle, und der Grenzübergang an der Bornholmer Straße war der erste, der sich am 9. November 1989 für DDR-Bürger Richtung West-Berlin öffnete. Deshalb hat der Bezirk zu den beiden Jubiläen eine enge Beziehung. Die BVV beschloss, das Thema im Kulturausschuss ausführlicher zu beraten.


Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.