Vor der BVV-Sitzung gehen Pankower Bürger ans Rednerpult

Prenzlauer Berg. Zu ihrer nächsten Tagung kommt die Bezirksverordnetenversammlung am 29. Januar um 17.30 Uhr im BVV-Saal in der Fröbelstraße 17 zusammen.

Während der BVV dürfen sich die Bürger zwar nicht in die Tagesordnung einmischen, aber bevor es mit der Sitzung richtig los geht, haben sie eine halbe Stunde lang die Möglichkeit, öffentlich in einer Bürgerfragestunde ihre Fragen an das Bezirksamt oder an die BVV zu stellen. Leider wissen noch zu wenige Bürger, dass sie diese Möglichkeit haben. Häufig sind es nur ein oder zwei Fragesteller. Dabei kann man bei Problemen in dieser Fragestunde eine größere Öffentlichkeit erreichen und sogar bewirken, dass sich die Fraktionen der BVV eines Themas annehmen.

Bürger, die sich mit ihren Anliegen direkt an die BVV oder an das Bezirksamt wenden wollen, reichen bis spätestens Montag vor der Sitzung ihre Anfragen schriftlich via Internet www.berlin.de/ba-pankow/bvv/formular_buergeranfrage.php oder persönlich im BVV-Büro in der Fröbelstraße 17 ein. Für ihre Fragen haben die Bürger dann maximal fünf Minuten Redezeit. Danach werden die Fragen in der Regel sofort beantwortet. Können Fragen nicht sofort beantwortet werden, erhalten sie innerhalb von zwei Wochen schriftlich ihre Antworten.

Mehr zur Bürgerfragestunde erfahren Pankower im BVV-Büro unter 902 95 50 02.

Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.