Ausstellung

Beiträge zum Thema Ausstellung

Kultur
Zurzeit zeigen Agata Koch und Sylwia Stander vom SprachCafé Wandteppichen, die der Historiker Stanislaw Baran sammelte.
3 Bilder

Willkommen in der „Schulze“
Räume des Vereins SprachCafé Polnisch entwickeln sich immer mehr zum Treffpunkt für Nachbarn

Jetzt ist für jeden sichtbar, wo der Verein SprachCafé Polnisch sein Zuhause hat. Über dem Eingang der Schulzestraße 1 prangt in roten Lettern der Schriftzug „SprachCafé“. „Wir durften ihn in Abstimmung mit dem Hauseigentümer anbringen“, sagt Agata Koch, Vorsitzende des Vereins SprachCafé Polnisch. Aber nicht nur von außen hat sich der Vereinssitz im zurückliegenden Jahr verändert. Auch im Innern sieht es inzwischen richtig behaglich aus. Es gibt einen Raum für Gruppentreffen, ein Café und...

  • Pankow
  • 04.03.20
  • 107× gelesen
Kultur
Die Ausstellung mit den beeindruckenden Fotos von Debora Ruppert im Rathaus ist länger zu sehen.

Begegnungen mit Obdachlosen
Die viel besuchte Fotoausstellung im Rathaus wird verlängert

Die Ausstellung „Kein Raum – Begegnungen mit Menschen ohne Obdach“ wird wegen der großen Resonanz bis zum 30. April verlängert. Die Fotografin Debora Ruppert porträtiert seit etwa zehn Jahren in bemerkenswerten Schwarz-weiß-Aufnahmen obdachlose Menschen auf den Straßen Berlins. Sie sucht die Begegnung mit ihnen, lauscht ihren Geschichten, fotografiert sie, wenn sei darf und bringt ihnen das Bild als Geschenk vorbei. Wo leben Menschen, wenn sie keinen Raum in der Gesellschaft haben? Debora...

  • Pankow
  • 03.03.20
  • 73× gelesen
Kultur
In der Ausstellung zu besichtigen: der Holzschnitt „Im Tierpark“ von Jürgen Wittdorf.
5 Bilder

Gestochen und geschnitten
Pankower Galerie „Wolf & Galentz“ zeigt Werke aus Russland und Deutschland

Mit einer besonderen Schau startet die Galerie „Wolf & Galentz“ in der Wollankstraße 112a in ihr neues Ausstellungsjahr. Andreas Wolf und Archi Galentz präsentieren eine Zusammenstellung von Druckgrafiken in Holztechnik, die von berühmten Meistern aus Russland und Deutschland stammen. Begleitend dazu zeigen sie außerdem eine Reihe von Holzschnitten. Vor knapp einem Jahr übernahmen die beiden Künstler die Galerieräume. Zuvor hatte sich Joachim Pohl, Urgestein der Pankower Kunstszene, nach...

  • Pankow
  • 16.02.20
  • 81× gelesen
Bildung

Messe für Schüleraustausch

Zehlendorf. Die Deutsche Stiftung Völkerverständigung lädt ein zur Schüleraustauschmesse „AUF IN DIE WELT“. Am 15. Februar von 10 bis 16 Uhr kann man in der Berlin International School, Lentzeallee 8/14 Dahlem, die Messe kostenfrei besuchen. Neben Anbietern von Schüleraustauschprogrammen, werden auch Erfahrungsberichte, Fachvorträge von Experten und Stipendien-Informationen geboten. Weitere Informationen zur Messe gibt es unter www.aufindiewelt.de/messen.  dk

  • Dahlem
  • 27.01.20
  • 49× gelesen
Bildung
Schulstadtrat Torsten Kühne (links) und Jugendstadträtin Rona Tietje (rechts) mit weiteren Kooperationspartnern, die den Präventionsparcours „Echt Krass!“ nach Pankow brachten.
2 Bilder

Wo hört der Flirt auf?
Neue Ausstellung zum Thema sexuelle Gewalt unter Jugendlichen

„Echt krass!“ heißt ein interaktiver Präventionsparcours, der sich an Pankower Schüler ab Klassenstufe acht richtet. In diesem geht es um sexuelle Gewalt unter Jugendlichen. Wo hört der Flirt auf, wo beginnt sexuelle Belästigung? Wie flirtet man richtig? Was bewirken sexistische Werbung und Pornografie? Um solche Fragen dreht sich alles auf dem Parcours im Quartierspavillon, Thomas-Mann-Straße 37. Interaktiv informieren sich die Schüler über Themen wie „Wenn Liebe missbraucht wird“, „Alles...

  • Pankow
  • 21.01.20
  • 141× gelesen
Kultur
In der Galerie Amalienpark | Raum für Kunst ist bis Ende Februar die Ausstellung „Gravitationsfeld Beethoven“ zu besichtigen.

Beethoven im Mittelpunkt
Ein Abend mit Musikern aus Kongo und Deutschland

„Variazioni – Beethoven international“ ist der Titel des ersten Waisenhausgesprächs in diesem Jahr. Es findet am 25. Januar 16.30 bis 20 Uhr statt. Allerdings steht nicht das gesprochene Wort im Mittelpunkt im Betsaal des ehemaligen Jüdischen Waisenhauses, Berliner Straße 120. Die Teilnehmer können sich auf einen multimedialen Spätnachmittag mit viel Musik freuen. Er wird durch eine Kooperation von Cajewitz-Stiftung und der Galerie Amalienpark | Raum für Kunst ermöglicht. Die Galerie, die...

  • Pankow
  • 20.01.20
  • 124× gelesen
Kultur

Ölmalerei im Klinik-Foyer

Pankow. „Umarmung der Natur“ heißt die neue Ausstellung, die bis zum 16. April im Foyer der Caritas-Klinik Maria Heimsuchung in der Breiten Straße 46/47 zu sehen ist. Gezeigt wird Ölmalerei von Sigrid Hoffmann. Zur Ausstellungseröffnung mit der Künstlerin am 22. Januar um 17 Uhr sind Kunstinteressierte willkommen. Zu besichtigen ist die Ausstellung täglich von 9 bis 21 Uhr. BW

  • Pankow
  • 19.01.20
  • 27× gelesen
Kultur

Dieser Künstler liebt das Meer

Pankow. Eine Ausstellung mit Kunstwerken von Piotr Copik ist bis zum 27. Februar im Stadtteilzentrum Pankow in der Schönholzer Straße 10 zu sehen. Der Künstler wurde 1976 in Polen geboren, übersiedelte als Kind mit seiner Familie nach Berlin und absolvierte eine handwerkliche Ausbildung. Nach einem Unfall 2004 kam er in die Fürst-Donnersmarck-Stiftung zur Rehabilitation. Seit 2010 lebt er in einem Wohnprojekt der Stiftung mit Intensivbetreuung in Pankow. Piotr Copik malte und zeichnete schon...

  • Pankow
  • 13.01.20
  • 67× gelesen
Kultur

Ausstellung in der Alten Apotheke

Heinersdorf. Mit dem schlichten Titel „Aquarelle“ eröffnet am 21. Januar um 17 Uhr eine neue Ausstellung im Nachbarschaftshaus. In der Alten Apotheke in der Romain-Rolland-Straße 112 zeigt der Malkurs aus dem Haus Aquarelle sowie Kunstwerke, die auf einer Reise nach Polen entstanden sind. Die Ausstellung wird mit einem Sektempfang eröffnet und ist dann bis zum 17. März immer dann zu besichtigen, wenn das Nachbarschaftshaus geöffnet ist und im Hauptraum gerade kein Kurs stattfindet. Weitere...

  • Pankow
  • 10.01.20
  • 21× gelesen
Soziales
Debora Ruppert zeigt im Rathaus ihre Fotos, wie dieses von der Schlafstätte eines Menschen ohne Obdach unter einer Brücke.
4 Bilder

Begegnungen mit Menschen ohne Obdach
Debora Ruppert zeigt beeindruckende Porträtfotos im Pankower Rathaus

In der Galerie des Rathauses Pankow ist eine neue Ausstellung zu sehen. In dieser gewährt die Pankowerin Debora Ruppert einen Einblick in ihre „Begegnungen mit Menschen ohne Obdach“. Unter dem Ausstellungstitel „Kein Raum“ präsentiert sie Schwarzweißaufnahmen, die sie von obdachlosen Menschen in Berlin machte. Sie suchte die Begegnung mit ihnen und hörte sich auch ihre Geschichten an. Und irgendwann entstanden dann Fotos. Seit gut zehn Jahren arbeitet Debora Ruppert an ihrem Fotoprojekt....

  • Pankow
  • 06.01.20
  • 128× gelesen
Kultur

Neue Ausstellung im Amalienpark
Künstler lassen sich von Beethoven inspirieren

„Gravitationsfeld Beethoven“ heißt die neue Ausstellung, mit der der Verein Kunst und Literatur Galerie Forum Amalienpark an einem neuen Standort ins neue Jahr startet. Eröffnet wird sie am 10. Januar um 19 Uhr im „Amalienpark – Raum für Kunst“ in der Breiten Straße 23, gleich gegenüber dem Rathaus Pankow. Die Laudatio zur Ausstellungseröffnung hält die Kulturwissenschaftlerin Dr. Simone Tippach-Schneider, und musikalisch begleitet wird die Vernissage vom Duo Anne Müller (Violoncello) und...

  • Pankow
  • 06.01.20
  • 140× gelesen
Kultur
Im „Kultur:Wagen“ soll 2020 eine Ausstellung über die 13 Pankower Ortsteile gezeigt werden.
3 Bilder

100 Jahre Groß-Berlin
Was das Pankower Bezirksmuseum zu 100. Jubiläum von Groß-Berlin plant

Mit Inkrafttreten des Groß-Berlin-Gesetzes am 1. Oktober 1920 und den damit geschaffenen Grundlagen für die kommunale Selbstverwaltung waren die neuen Berliner Bezirke auch in der Lage, eigene politische Akzente zu setzen. Das betraf zum Beispiel die Jugend- und Wohlfahrtspolitik. Vor allem im seinerzeit gegründeten Bezirk Prenzlauer Tor war der Anteil der verarmten Bevölkerung gravierend. Dort hinterließen vor allem die Folgen des Ersten Weltkrieges und der Wirtschaftskrise Anfang der...

  • Pankow
  • 27.12.19
  • 140× gelesen
Kultur

Wohnatelier als Szenetreffpunkt
Ausstellung in der Galerie Parterre erinnert an Michael Diller

„Mal wieder was Farbiges“ heißt die neue Ausstellung in der kommunalen Galerie Parterre in der Danziger Straße 101. Am 27. Januar 2020 wäre der Maler und Grafiker Michael Diller (1950–1993) 70 Jahre alt geworden. Anfang der 1980er-Jahre konnte er im obersten Stockwerk des Hauses Pappelallee 85 eine Wohnung in einem ehemaligen Fotografenatelier beziehen. Es geht die Legende, auch der Maler Karl Schmidt-Rottluff (1884-1976) habe dieses Atelier nach dem Zweiten Weltkrieg für einige Zeit...

  • Pankow
  • 25.12.19
  • 125× gelesen
Kultur

Neue Ausstellung im Rathaus
Was Pankower Künstlerinnen bewegt

„Was uns bewegt“ heißt eine neue Ausstellung im Rathaus Pankow in der Breiten Straße 24a-26. Einige Wochen lang sind in der zweiten Etage des Rathauses Kunstwerke von 21 Pankower Künstlerinnen zu sehen. Sie haben sich dem Thema „Was uns bewegt“ auf unterschiedliche Weise und in unterschiedlichen Techniken genähert. Zu sehen sind Fotografien, Aquarell-, Acryl- und Ölmalerei sowie Collagen. „Das individuelle Annähern an das Thema hängt sicher nicht zuletzt von dem jeweiligen Kulturkreis, in...

  • Pankow
  • 24.12.19
  • 73× gelesen
Kultur
Instagramstar @monsieur.rudi2018 begutachtete sein Portrait.
20 Bilder

Die Ausstellung zum Hashtag
#kiezentdecker analog

90 Kiezbilder, präsentiert in einer kleinen Galerie, die Fotografen als Publikum. „Instagram analog“ – das war der Arbeitstitel der Abschlussveranstaltung zur Berliner-Woche-Aktion #kiezentdecker. Was als Gewinnspiel begann, hat sich zum sozialen Treffpunkt entwickelt, online und schließlich auch offline. Wir kannten sie als @seattledirk, @susonsjack, @birgitelpunkt, @arianejechow, @hk3548 oder @nookis_fotowelt – ganz unterschiedliche Menschen, die eines teilen: Sie portraitieren mit...

  • Tiergarten
  • 03.12.19
  • 349× gelesen
  •  2
Kultur

Groteskes von Gisa Hausmann

Pankow. „Gisa Hausmann – Das groteske Werk“ ist der Titel der neuen Ausstellung, die die Galerie Wolf & Galentz bis zum 18. Dezember zeigt. Zu sehen sind Arbeiten einer Künstlerin, die für manchen Kunstkenner als eine der „unbekanntesten Berühmtheiten“ galt. Im Laufe ihres Lebens arbeitete Gisa Hausmann (1942-2015) mit unterschiedlichen künstlerischen Ausdrucksmitteln – mit großformatigen Zeichnungen und Druckgrafiken, mit Malerei, mit digital bearbeiteten Drucken und mit der von ihr selbst...

  • Pankow
  • 29.11.19
  • 41× gelesen
Kultur
Im hinteren Grundstücksbereich an der Pestalozzistraße 5-8 finden bereits Bauarbeiten statt. Ende des Jahres müssen die Künstler das Vorderhaus des Gebäudekomplexes verlassen.
4 Bilder

Künstler müssen den Plattenbau verlassen
Abschied mit Werkschau und einer Ausstellung

Monatelang haben sie darum gekämpft, dass sie bleiben können: die Künstler der Ateliergemeinschaft KunstEtagenPankow (KEP). Doch Ende des Jahres müssen sie nun doch ausziehen. „Zu Ende Dezember haben wir eine Kündigung wegen Umbau und Sanierung erhalten“, berichtet der Grafiker Christian Badel. Im Plattenbau der Intrac, der früheren DDR-Außenhandelsgesellschaft an der Pestalozzistraße 5-8, entstehen hochwertige Eigentumswohnungen. „Damit geht für uns eine schöne Zeit zu Ende“, sagt Badel. Am...

  • Pankow
  • 14.11.19
  • 335× gelesen
Kultur

Auf dem Weg zur deutschen Einheit

Pankow. Im Rahmen des Themenjahrs „30 Jahre Friedliche Revolution in Pankow“ zeigt die Volkshochschule, Schulstraße 29, bis ins Frühjahr 2020 hinein die Ausstellung „Von der Friedlichen Revolution zur deutschen Einheit“. Sie wirft Schlaglichter auf die Jahre 1989/90, erinnert an den Protest gegen die Fälschung der DDR-Kommunalwahlen, an die Fluchtbewegung im Sommer und die Massenproteste im Herbst. Sie berichtet von der Selbstdemokratisierung der DDR, der deutsch-deutschen Solidarität und den...

  • Pankow
  • 05.11.19
  • 28× gelesen
Kultur

KEP zeigt Malereiund Objekte

Pankow. Seit zehn Jahren sind sie in der Pestalozzistraße 5-8 zu Hause: die Künstler der KEP KunstEtagenPankow. Ende des Jahres müssen sie ihre Räume verlassen. Doch wie geht es mit der Künstlergemeinschaft weiter? Diese Frage ist noch offen. Über sich und ihre Arbeit informieren die Künstler nun in einer Ausstellung in der Janusz-Korczak-Bibliothek,Berliner Straße 120. Sie zeigen bis zum 17. Januar Malerei, Grafiken und Objekte. Mit der Ausstellung möchte die KEP dazu einladen, über die...

  • Pankow
  • 31.10.19
  • 48× gelesen
Kultur

Mauern an Orten und in Köpfen
Pankower Schüler zeigen Kunstwerke im Rathaus an der Breiten Straße

„Mauern“ ist das Thema einer neuen Ausstellung im Rathaus Pankow in der Breiten Straße 24a-26. Zu besichtigen sind Kunstwerke von Jugendlichen aus Pankower Schulen. Der 30. Jahrestag des Mauerfalls war Anlass für die Schüler, sich mit dem Thema „Mauern“ im diesjährigen, inzwischen 23. Brückenschläge-Projekt der Jugendkunstschule Pankow auseinanderzusetzen. In einer Projektwoche trafen sich 60 Schüler aus neun Pankower Oberschulen in den Ateliers und Werkstätten der Jugendkunstschule. Sie...

  • Pankow
  • 30.10.19
  • 38× gelesen
Kultur

Neun Künstler blicken auf uns

Pankow. Die im Frühjahr eröffnete Galerie Wolf & Galentz, Wollankstraße 112a, zeigt bis 29. Oktober ihre dritte Ausstellung. Deren Titel: „Der Blick auf uns“. Sie versammelt Werke von neun zeitgenössischen Künstlern, die sich mit Figuration und Porträt beschäftigen. Der Titel spielt mit einer Verschränkung von Blicken. Der Blick von uns auf die Kunstwerke, der Blick der Gesellschaft auf Kunstschaffende, der Blick der Kunstwerke und der Kunstschaffenden auf Menschen und Gesellschaft und der...

  • Pankow
  • 03.10.19
  • 50× gelesen
Politik
Roland Nicolaus, Potsdamer Platz „Ein Platz für Tiere“, 1989.

Verlosung
Führung durch die Ausstellung "Zeitenwende"

Mauergemälde aus Ost und West sind im Kunstforum der Berliner Volksbank zu sehen. Wir verlosen eine Führung am 24. Oktober. Die Mauer in der Mitte der Sebastianstraße am Moritzplatz, in tiefen Lila- und Blautönen. So malte sie Rainer Fetting 1978 und stellte sie in der Galerie der „Neuen Wilden“ um die Ecke aus. „Es gab viel Kritik“, erinnert sich der Künstler heute, „Mauer malen war banal.“ Inzwischen hängen seine Mauergemälde in bedeutenden Museen. Der Ost-Berliner Roland Nicolaus malte...

  • 01.10.19
  • 469× gelesen
  •  1
Kultur

Kunst aus Kinderzimmern
Klax bereitet neue Ausstellung in der Kinderkunstgalerie vor

Unter dem Motto „Zeigt her eure Bilder“ sucht die Klax-Kinderkunstgalerie bis zum 2. November Zeichnungen, Collagen und Objekte aus Berliner Kinderzimmern. Willkommen sind künstlerische Arbeiten von Kindern und Jugendlichen zwischen drei und 18 Jahren. Mit diesen wird dann eine Ausstellung gestaltet, die vom 16. November bis 11. Januar in der Klax-Kinderkunstgalerie in der Schönhauser Allee 58a zu sehen ist. Bis zu vier Werke kann jeder Teilnehmer einreichen. Die Teilnahmebedingungen und...

  • Pankow
  • 28.09.19
  • 120× gelesen
Kultur

Berliner Höfe im Bild festgehalten

Pankow. „Berliner Höfe“ ist das Thema einer Ausstellung, die bis zum 26. Oktober in der Janusz-Korczak-Bibliothek, Berliner Straße 120, zu sehen ist. Präsentiert werden Ölmalerei und Graphik von Gunnar Müller. Dieser arbeitet seit 1979 freiberuflich als Maler. In seiner künstlerischen Tätigkeit widmet er sich vor allem Motiven aus Berlin und Brandenburg. Zu besichtigen ist die Ausstellung Montag von 10 bis 20 Uhr, Dienstag, Donnerstag und Freitag von 10 bis 19 Uhr, Mittwoch von 13 bis 19 Uhr...

  • Pankow
  • 26.09.19
  • 23× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.