Bedürftige führen modische Winterbekleidung vor

Mitarbeiter der gemeinnützigen Gesellschaft GAB und Besucher des Sozialprojekts probierten sich als Models. (Foto: BW)

Prenzlauer Berg. Eine der ungewöhnlichsten Modenschauen fand vor wenigen Tagen in den Räumen des "Sozialprojekts Prenzlauer Berg" an der Duncker Straße/Zelter Straße statt.

Auf dem Fußboden war ein Laufsteg markiert. Über den liefen über eine halbe Stunde lang Mitarbeiter der gemeinnützigen Gesellschaft GAB und Besucher des Sozialprojektes - als Models. Sie führten modische Winterbekleidung vor. Alles, was an Damen- und Herrenmode gezeigt wurde, konnten die Zuschauer dieser Modenschau danach aus der mobilen Boutique der GAB mitnehmen. Bereits seit mehreren Jahren ist das Team der Kleiderstube der GAB immer wieder mit einer mobilen Boutique beim Sozialprojekt zu Gast. In diesem werden täglich etwa 80 Obdachlose und Menschen mit geringem Einkommen versorgt. Sie erhalten nicht nur eine warme Mahlzeit. Die Besucher können auch Beratungsangebote nutzen.

Vielen fehlt es jetzt, da die Witterung winterlicher wird, an passender Kleidung, wie Rosemarie Kobieter vom Sozialprojekt sagt. Man könnte ihnen einfach die Adresse der Kleiderstube der GAB geben. Deren Standort an der Romain-Rolland-Straße 141 ist leicht zu erreichen.

"Aber die meisten würden wohl kein Fahrgeld bezahlen. Damit sie sich keine Beförderungsdienstleistungen erschleichen, sind wir ganz froh, dass das Team der Kleiderstube mit einer rollenden Boutique zu uns kommt", sagt die Sozialarbeiterin. Bei der rollenden Boutique handelt es sich um einen Lkw der gemeinnützigen Gesellschaft für Arbeits- und Berufsförderung (GAB). Dessen Kastenaufsatz baute die Chefin der Kleiderstube, Monika Tietz, gemeinsam mit ihren Mitarbeitern zu einer mobilen Kleiderkammer um.

"Weil wir diesmal nicht nur Bekleidung einfach so herausgeben, sondern auch mal gemeinsam ein fröhliches Event organisieren wollten, präsentierten wir jetzt erstmals eine Modenschau", erklärt Tietz. Diese kam bei den Besuchern des Sozialprojektes sehr gut an. Im Anschluss lief die Kleiderausgabe hervorragend. Während die Wartenden über eine kleine Treppe auf die Ladefläche stiegen, schätzen bereitstehende Helfer bereits die Kleidergrößen. Danach wurde gemeinsam nach passender Kleidung gesucht.

Damit möglichst vielen Bedürftigen geholfen werden kann, sind der Kleiderstube stets Spenden willkommen. Gebraucht wird aktuell vor allem Winterbekleidung aller Art für Herren.

Weitere Informationen gibt es unter 479 09 93 29 und www.GAB-Berlin.de.

Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden